Nothelfer App
News - App Store
Sonntag, 24. Mai 2015 09:52
Bei einem Notfall sollte man wissen, was genau in welcher Situation zu tun ist. Da hilft am besten die App Nothelfer. Nebst der direkten Alarmierungsmöglichkeiten bietet die App auch diverse Checklisten. So weiss man was zu tun ist bei einem Verkehrsunfall oder was man bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand machen muss. Insgesamt stehen über 10 Checklisten zur Verfügung. Die App kostet einen Franken und kann im App Store bezogen werden.
 
Swisscom: Weitere Optimierung bei den Roaming-Preisen
News - Apple
Dienstag, 19. Mai 2015 19:50
Pünktlich zu den Sommerferien bringt Swisscom die Travel Voice Option. Damit können Kunden ab dem 1. Juli in der ganzen Welt deutlich günstiger telefonieren und SMS senden. Die Option beinhaltet 30 Minuten Telefonie sowie 30 SMS und kostet CHF 15. Nach Verbrauch des Guthabens gelten in beliebten Ferienländern wie den USA oder Thailand deutlich tiefere Tarife. Natel infinity plus Kunden können ihre Ferien im EU-Raum seit Mitte April entspannt geniessen - für sie fallen praktisch keine Roaminggebühren mehr an. Nun behalten auch Kunden auf Reisen ausserhalb der EU ihre Telefoniekosten jederzeit im Griff: Mit der separat buchbaren Travel Voice Option können Kunden in der ganzen Welt während 30 Tagen 30 Minuten sorglos telefonieren und 30 SMS versenden. Die Option kostet 15 Franken und ist ab dem 1. Juli für Privat- und Geschäftskunden verfügbar. Besonders kundenfreundlich: Die Option muss nicht deaktiviert werden, sondern läuft nach 30 Tagen einfach ab. Detaillierte Infos stellt die Swisscom in einem speziellen PDF zur Verfügung.
 
Apple recyclet und entschädigt auch fremde Handys
News - Apple
Sonntag, 03. Mai 2015 19:19
Schweizer Apple Stores akzeptieren ab sofort im Rahmen des Wiederverwendungs- und Recycling-Programms auch qualifizierte Smartphones von Drittherstellern. Der Prozess ist einfach und bequem: Ein Kunde bringt sein jetziges (qualifiziertes) Smartphone in seinen lokalen Apple Store, bekommt eine sofortige Gutschrift und kann diese dann beim Kauf eines neuen iPhone oder iPad anrechnen lassen. Der Apple Store berät Kunden auch dabei den richtigen Tarif zu wählen und hilft beim set-up, angefangen vom Transferieren von Kontakten bis hin zum Einrichten von eMail und das Herunterladen von Apps. Sollte ein Smartphone nicht für eine Gutschrift qualifizieren, wird Apple es im Namen des Kunden umweltgerecht recyceln.
 
Apple erneut mit Glanzresultat
News - Apple
Dienstag, 28. April 2015 06:09
Apple hat die Ergebnisse des zweiten Quartals im Geschäftsjahr 2015, welches am 28. März 2015 endete, bekannt gegeben. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 58 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Quartalsgewinn von 13,6 Milliarden US-Dollar bzw. 2,33 US-Dollar pro verwässerter Aktie. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 45,6 Milliarden US-Dollar sowie ein Netto-Gewinn von 10,2 Milliarden US-Dollar bzw. 1,66 US-Dollar pro verwässerter Aktie erzielt. Die Bruttogewinnspanne lag bei 40,8 Prozent, verglichen mit 39,3 Prozent im Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 69 Prozent. Das Wachstum wurde durch Rekordumsätze für ein zweites Quartal bei iPhone- und Mac-Verkäufen sowie Allzeit-Rekordergebnissen beim App Store getrieben. "Wir sind begeistert über die anhaltende Stärke von iPhone, Mac und dem App Store, die unser bestes, jemals erzieltes Ergebnis in einem März-Quartal getrieben haben", sagt Tim Cook, CEO von Apple. "Wir sehen einen höheren Anteil an Leuten, die zum iPhone wechseln, als wir in vorherigen Zeiträumen verzeichnet haben und mit der Markteinführung der Apple Watch befinden wir uns in einem spannenden Start in das Juni-Quartal."
 
Apple Watch auf dem iPhone
News - iPod/iPhone/iPad
Montag, 20. April 2015 14:30
Wer nicht warten kann auf die Apple Watch®, kann sich mit einem passenden iPhone® Hintergrund behelfen. Sogar mit präziser Uhrzeitanzeige! Gesehen bei RockDock.ch (unten auf "Apple Watch iPhone Backgrounds" klicken).
 
Apple Worldwide Developers Conference beginnt am 8. Juni im Moscone West in San Francisco
News - Apple
Dienstag, 14. April 2015 20:47
Apple hat heute bekannt gegeben, dass die 26. jährliche Worldwide Developers Conference (WWDC) vom 8. bis 12. Juni im Moscone West in San Francisco stattfinden wird, mit mehr Sessions, die für Entwickler gestreamt werden, als jemals zuvor. Auf der WWDC kommt die renommierte Entwickler-Gemeinde von Apple zusammen, um mehr über die Zukunft von iOS und OS X zu erfahren. Hier wird Ihnen dabei geholfen, weiterhin die innovativsten Apps der Welt zu entwickeln. Die WWDC bietet mehr als 100 technische Sessions, über 1.000 Apple-Ingenieure und Hands-On Labs, die die Entwickler dabei unterstützen neue Technologien zu integrieren und ihre Apps zu optimieren sowie die Apple Design Awards, die die besten Apps aus dem vergangenen Jahr präsentieren. Entwickler können Tickets ab sofort bis Freitag, 17. April 10 a.m. PDT über die WWDC Webseite beantragen. Tickets werden per Zufallsverfahren an die Teilnehmer ausgegeben, ihren Status erfahren die Entwickler am Montag, 20. April 5.00 p.m. PDT. Zusätzlich werden bis zu 350 WWDC-Stipendien vergeben, die Studenten und Mitgliedern von teilnehmenden STEM-Organisationen auf der ganzen Welt die Chance geben, ein kostenloses Ticket zu bekommen.
 
iPad Air Mini 3 Wi-Fi 16 GB silber zum Spezialpreis bei melectronics
News - Unternehmen Schweiz
Donnerstag, 09. April 2015 20:37
Bis am 20.4.2015 gibt es bei melectronics das iPad mini 3 in der Wi-Fi-Ausführung mit 16 GB Speicher für CHF 279.-- statt 439.--; dies entspricht einem Rabatt von 35 %.
 
Swisscom lanciert mit Wingo
News - Unternehmen Schweiz
Sonntag, 05. April 2015 10:17
Digital affine, meist jüngere, urbane Menschen haben klare Erwartungen an ihren Telekommunikationsanbieter und verzichten bewusst auf Extras und einen ausgeprägten Service. Um diese wachsende Kundengruppe besser anzusprechen, lanciert Swisscom mit Wingo eine Marke, die ein eigenständiges, auf die Bedürfnisse reduziertes Angebot führt.  Bereits für 75 Franken pro Monat gibt’s einen Highspeed Internetanschluss für zuhause. Gestartet wird ab sofort in den 77 grössten Städten und Gemeinden der Schweiz – natürlich auf dem ultraschnellen Glasfasernetz. Weitere Infos findet man auf der Wingo-Homepage.
 
Apple stellt ein neues MacBook vor
News - Apple
Dienstag, 10. März 2015 08:56
Apple hat heute das völlig neue MacBook vorgestellt, eine Notebook-Linie, die in jeglicher Hinsicht neu erfunden wurde, um die bisher dünnsten und leichtesten Macs zu liefern. Jede Komponente des neuen MacBook wurde sorgfältig überarbeitet um einen Mac zu entwickeln, der nur 907 Gramm wiegt und 13,1 Millimeter dünn ist. Das neue MacBook verfügt über ein atemberaubendes 12-Zoll Retina Display, das dünnste, das es jemals in einem Mac gab, eine von Apple designte, vollwertige Tastatur, welche wesentlich dünner und höchst reaktionsschnell ist, das völlig neue Force Touch Trackpad, welches eine neue Dimension von Interaktivität auf den Mac bringt, einen unglaublich kompakten USB-C-Anschluss für Datenübertragung, Videoausgang und Ladevorgang in einem einzigen Anschluss, und ein neues Batteriedesign, das jeden Millimeter des Platzes maximiert, um eine ganztägige Batterielaufzeit zu bieten. Und zum ersten Mal ist das MacBook in drei wunderschönen Aluminium-Oberflächen erhältlich – Gold, Silber und Spacegrau. "Apple hat das Notebook mit dem neuen MacBook neu erfunden und mit nur 907 Gramm und 13,1 Millimetern ist es der bisher dünnste und leichteste Mac", sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. "Jede Komponente des neuen MacBook zeigt eine neue Innovation. Angefangen bei seinem lüfterlosen Design, dem ultra-dünnen Retina-Display und der vollwertigen Tastatur, welche 34 Prozent dünner ist, über das brandneue Force Touch Trackpad, bis hin zum vielseitigen USB-C-Anschluss und einem bahnbrechenden terrassierten Batteriedesign, ist das neue MacBook die Zukunft des Notebooks." Mit Abmessungen von nur 13,1 Millimetern an seiner breitesten Stelle, ist das neue MacBook-Design erstaunliche 24 Prozent dünner als das 11-Zoll MacBook Air. Mit einem neuen präzisionsgefrästen Unibody-Gehäuse mit integrierten Wi-Fi-Antennen und Topcase mit poliertem Edelstahl-Apple Logo ist das MacBook in den drei eleganten Ausführungen Gold, Silber und Spacegrau erhältlich und es ist das erste MacBook mit einem Vollmetall-Gehäuse. Das völlig neue MacBook wird ab Freitag 10. April über den Apple Online Store die Apple Retail Stores und über ausgewählte autorisierte Apple Händler ausgeliefert. Das MacBook mit einem 1,1 GHz Dual-Core Intel Core M Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 2,4 GHz, 8GB Arbeitsspeicher, 256GB Flash-Speicher und Intel HD 5300Grafik ist ab CHF 1’399.- inkl. MwSt. erhältlich; mit einem 1,2 GHz Dual-Core Intel Core M Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 2,6 GHz, 8GB Arbeitsspeicher, 512GB Flash-Speicher und Intel HD 5300 Grafik ab 1’699.- inkl. MwSt.
 
Apple aktualisiert 15-Zoll MacBook Pro und 27-Zoll Retina-iMac
News - Apple
Dienstag, 19. Mai 2015 19:36
Apple hat heute das 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display aktualisiert. Mit dem neuen Force Touch Trackpad, schnellerem Flash-Speicher, längerer Batterielaufzeit und schnellerer diskreter Grafik bietet es sogar noch mehr Leistung und Möglichkeiten innerhalb der MacBook Pro-Familie. Apple hat heute darüber hinaus eine neue Konfiguration des 27-Zoll iMac mit Retina 5K Display für CHF 2’279.- inkl. MwSt. vorgestellt, die ein Display mit atemberaubenden 14,7 Millionen Pixeln, Quad-Core-Prozessoren und AMD Grafik bietet. Das aktualisierte 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display verfügt über das unglaubliche Force Touch Trackpad, welches eine neue Dimension von Interaktivität auf den Mac bringt. Durch eingebaute Drucksensoren und einer Taptic Engine, die eine haptische Rückmeldung liefert, ermöglicht es das Force Touch Trackpad überall mit einheitlichem Gefühl klicken zu können und die Empfindlichkeit des Trackpads zu individualisieren, indem man den benötigten Druck verändert, bei dem ein Klick registriert wird. Das neue Force Touch Trackpad unterstützt verschiedene neue Gesten, unter anderem den neuen Force Klick. Mit einer Auflösung von 5120 x 2880 bietet der neue iMac mit Retina 5K Display für CHF 2’279.- inkl. MwSt. um 67 Prozent mehr Pixel als ein 4K Display und wird mit einem 3,3 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,7 GHz und AMD Radeon R9 M290 Grafik ausgeliefert. Der neue iMac hat 8GB Arbeitsspeicher und 1TB Festplattenspeicher, vier USB 3.0- und zwei Thunderbolt 2-Anschlüsse, die mit bis zu 20 Gbit/s jeweils die doppelte Bandbreite der vorherigen Generation liefern. Das Top-Modell des iMac mit Retina 5K Display ist nun ab CHF 2’599.- inkl. MwSt. erhältlich und ist mit 3,5 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,9 GHz, AMD Radeon R9 M290X Grafik und einem 1TB Fusion Drive ausgestattet. Die neuen Geräte sind ab sofort erhältlich.
 
Apple erweitert Kapitalrückzahlungsprogramm auf 200 Milliarden US-Dollar
News - Apple
Dienstag, 28. April 2015 06:10
Apple hat bekannt gegeben, dass der Aufsichtsrat eine Erhöhung von über 50 Prozent des Programms zur Kapitalrückzahlung an die Aktionäre genehmigt hat. Für das erweiterte Programm plant Apple insgesamt 200 Milliarden US-Dollar an Barmitteln bis Ende März 2017 aufzuwenden. Als Teil des überarbeiteten Programms hat der Aufsichtsrat seine Autorisierung zur Erhöhung des Aktienrückkaufs von den im letzten Jahr bekanntgegeben 90 Milliarden US-Dollar auf jetzt 140 Milliarden US-Dollar erteilt. Zusätzlich erwartet das Unternehmen weiterhin zum Ausgleich von entstandenen Ansprüchen eingeschränkte Aktien aufzuwenden. Der Aufsichtsrat hat ausserdem eine Steigerung von 11 Prozent der vierteljährlichen Dividende genehmigt und hat eine Bardividende von 0,52 US-Dollar pro Stammaktie bekannt gegeben. Die Dividende wird am 14. Mai 2015 an jene Aktionäre ausbezahlt, die am Ende des Geschäftstages des 11. Mai 2015 Stammaktien besitzen.
 
Orange heisst jetzt Salt
News - Unternehmen Schweiz
Donnerstag, 23. April 2015 19:25
Orange gibt sich einen neuen Namen. Der Schweizer Mobilfunkanbieter heisst neu „Salt“. „Wir tun, was wir sagen. Wir bieten zuverlässige Mobilverbindungen zu fairen Preisen. Wir behandeln unsere Kunden wie Menschen, nicht wie Telefon- oder Vertragsnummern. Und wir überraschen sie mit grossartigen Innovationen. Das bieten wir mit Salt – persönlich, einfach, aufrichtig, erfrischend und effizient“, fasst Johan Andsjö, CEO, die neue Marke zusammen. Als erste grosse Neuerungen fühlt Salt vier Innovationen in der Schweiz ein:
Pass – das einfachste Abo der Schweiz zur unlimitierten Nutzung überall in der Schweiz, so wie das GA der SBB. Der Pass bietet auch einen Rabatt für Senioren, eine weitere Neuheit, die im Schweizer Telekommarkt schon lange fällig war und in anderen Branchen bereits üblich ist.
Salt Pack – alles drin für ein mobiles Leben. Aufbauend auf dem Erfolg der Duo Packs, mit denen Orange mehr Tablets mit SIM-Karte in der Schweiz verkaufte als jeder andere Anbieter, macht Salt das mobile Leben der Kunden noch einfacher. Die Kunden können nun ein Abo + Smartphone + Tablet+ Gadget + App in einem Vertrag und auf einer Rechnung kombinieren.
WiFi-Calling – überall Empfang in der Schweiz, auch dort, wo es keinen Mobilfunkempfang gibt. Mit WiFi-Calling können die Kunden jeden WiFi-Hotspot wie eine Mobilfunkantenne nutzen. WiFi-Calling steht allen neuen und bestehenden Kunden ohne Zusatzkosten zur Verfügung, wie es bereits mit 4G der Fall ist. Die meisten Handys, die in den vergangenen 12 Monaten verkauft wurden, werden diesen Dienst bis Sommer unterstützen. WiFi-Calling wird es auch fürs Roaming geben. Die Einzelheiten werden bei der Lancierung von WiFi-Calling bekannt gegeben.
6 Wochen Rückgabegarantie – der neue Massstab in Sachen Konsumentenschutz in der Schweiz, nicht nur in der Telekombranche, sondern für die meisten Dienstleistungsbranchen. Der Kunde hat das Recht, innert 6 Wochen ab Vertragsdatum kostenlos seinen Vertrag zu ändern oder zu kündigen und sein Handy umzutauschen oder zurückzugeben. Damit geniessen die Konsumenten das Recht auf einen umfassenden Schutz bei ihrer Auswahl.
Zudem will Salt die 4G-Leistung, die Abdeckung und den Service sowie die Beratung weiter ausbauen.
 
Apple erneuert Final Cut Pro X, Motion und Compressor
News - Apple
Montag, 13. April 2015 19:28
Apple hat heute Final Cut Pro X, Motion und Compressor mit neuen Funktionen für Grafikanimationen und wichtigen Verbesserungen, um Videoschnitt, Aufbereitung und Bereitstellung zu beschleunigen, aktualisiert. Final Cut Pro 10.2 ermöglicht beeindruckende, einfach zu handhabende 3D-Titel, verbessertes Maskieren für Farbkorrektur und Effekte sowie native Unterstützung weiterer Kamera-Formate und GPU-beschleunigte RED RAW-Verarbeitung. Motion 5.2 erweitert 3D-Titel um die Möglichkeit, individuelles Material und Umgebungen zu schaffen und diese sofort in Final Cut Pro zu veröffentlichen. Compressor 4.2 erleichtert die Aufbereitung eines Filmes zum Verkauf im iTunes Store. Final Cut Pro 10.2, Motion 5.2 und Compressor 4.2 sind ab heute im Mac App Store für CHF 300.-, CHF 48.- und CHF 48.-  inkl. MwSt. für neue Kunden sowie als kostenlose Downloads für bestehende Anwender erhältlich.
 
Apple gibt sofortige Verfügbarkeit von ResearchKit für medizinische Forscher bekannt
News - Apple
Mittwoch, 15. April 2015 06:26
Apple hat heute angekündigt, dass ResearchKit, ein für medizinische und gesundheitliche Forschung entwickeltes Software-Framework, welches Ärzte, Wissenschaftler und andere Forscher unterstützt, Daten regelmässiger und zuverlässiger von Mobilgeräte nutzenden Teilnehmern zu sammeln, ab sofort für Forscher und Entwickler verfügbar ist.   Die ersten mit ResearchKit entwickelten Apps untersuchen Asthma, Brustkrebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Parkinson und konnten alleine in den ersten Wochen ihrer Verfügbarkeit über 60.000 Anmeldungen durch iPhone-Nutzer verzeichnen.* Ab heute können medizinische Forscher auf der ganzen Welt ResearchKit nutzen, um ihre eigenen Apps zu erstellen und Entwickler können darüber hinaus neue Forschungsmodule zu dem Open-Source-Framework beisteuern. Mehr Informationen zu ResearchKit unter www.apple.com/researchkit und Einzelheiten wie man Zugang zum Open-Source-Framework erhält unter www.researchkit.org.
 
Günstiger surfen mit Swisscom Prepaid
News - Unternehmen Schweiz
Sonntag, 05. April 2015 20:06
Mit Smartphone, Tablet oder mobilem Hotspot unterwegs im Internet surfen wird für Swisscom Prepaid-Kunden per 1. April attraktiver: Swisscom stockt das Datenvolumen in den Natel easy smart Paketen auf und senkt auf dem grössten regulären Paket den Preis. Wer mit dem Prepaid-Angebot Natel easy smart von Swisscom nur sporadisch im Internet surft, erhält für CHF 9 neu ein Datenvolumen von 200 statt 100 MB. Für gelegentliches Surfen eignet sich das Datenpaket für CHF 19, das statt 400 neu 600 MB enthält. Kunden, die unterwegs Filme streamen oder grosse Dateien versenden möchten, erhalten für CHF 29 neu ein Datenvolumen von 1,2 GB. Wie bisher können Kunden über das Swisscom Cockpit das passende Datenpaket buchen und ihre aktuelle Nutzung im Griff behalten. Für mobiles Surfen in EU/Westeuropa eignen sich für Prepaid- und Abo-Kunden die Roaming-Datenpakete, die wie angekündigt zum 1. April ebenfalls günstiger werden. Bereits für CHF 7 erhalten Kunden ein Volumen von 50 MB.
 
Apple aktualisiert 13-Zoll MacBook Pro mit Retina Display & MacBook Air
News - Apple
Dienstag, 10. März 2015 06:02
Apple hat heute das 13-Zoll MacBook Pro mit Retina Display aktualisiert, mit dem brandneuen Force Touch Trackpad, Intel Core Prozessoren der fünften Generation sowie Intel Iris 6100 Grafik, doppelt so schnellem Flash-Speicher und längerer Batterielaufzeit, um Kunden aus dem Pro-Bereich sogar noch mehr Leistung und Möglichkeiten zu bieten.* Apple hat heute zudem das 11-Zoll und 13-Zoll Macbook Air mit Intel Core Prozessoren der fünften Generation, Intel HD 6000 Grafik sowie Thunderbolt 2 aktualisiert und dem 13-Zoll MacBook Air einen bis zu doppelt so schnellen Flash-Speicher hinzugefügt, um die perfekt für den Alltag geeigneten Notebooks noch besser zu machen.
 
Apple Watch ab dem 24. April 2015
News - Apple
Dienstag, 10. März 2015 06:27
Apple hat angekündigt, dass Apple Watch, das bisher persönlichste Produkt und die neueste innovative Ergänzung zum Ökosystem von Apple, ab Freitag, 24. April für Kunden in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Hong Kong, Japan, Kanada und den USA verfügbar sein wird. Apple Watch ist ein unglaublich präziser Zeitmesser, ein persönliches und direktes Kommunikationsgerät und ein bahnbrechender Begleiter für Gesundheit und Fitness. Um seiner Persönlichkeit Ausdruck zu verleihen, ist Apple Watch Im höchsten Masse individualisierbar, und ermöglicht darüber hinaus eine vollkommen neue Art Informationen auf einen Blick zu erfassen und mit der Welt über Erfahrungen mit Apps von Drittanbietern, die speziell für das Handgelenk entwickelt wurden, zu interagieren, wie Apple schreibt. Als unglaublich präziser Zeitmesser sorgt Apple Watch dafür, dass ihre Zeit nie mehr als 50 Millisekunden von der UTC, der offiziellen Weltzeit, abweicht. Apple Watch kann über Zifferblätter personalisiert werden, die von traditionellen analogen wie dem Chronograph-Zifferblatt, über das informative Modular-Zifferblatt, bis hin zu den wunderschön animierten Schmetterlingen und Quallen des Bewegungs-Zifferblatts reichen. Apple Watch ermöglicht es Nachrichten zu senden, E-Mails zu lesen und Anrufe auf dem iPhone direkt vom Handgelenk aus entgegenzunehmen. Die Taptic Engine alarmiert den Nutzer mit einem sanften Antippen, sodass er künftig keine wichtigen Mitteilungen mehr verpasst. Mit Digital Touch ermöglicht es Apple Watch auf vollständig neue Art und Weise zu kommunizieren, indem man ein Skribbel, einen Tap oder sogar den Rhythmus seines eigenen Herzschlags sendet. Apple Watch ist in drei verschiedenen Kollektionen verfügbar, Apple Watch Sport, Apple Watch und Apple Watch Edition, hergestellt aus 18 Karat Roségold oder Gelbgold. Die Preise starten bei USD 349.--. Ab wann die Apple Watch in der Schweiz verfügbar ist, hat Apple bis jetzt nicht mitgeteilt.
 

Werbung

Banner

User Login



Registrieren

Wer ist online

Wir haben 56 Gäste Online

Text Werbung

** Zubehör für iPhone **
Hüllen, Kopfhörer, Soundsysteme, etc.
FlexBüro
FlexBüro - Einfach gerne Rechnungen schreiben. Auch im Team.
MiniBüro
Adressen, Briefe, Offerten, Lieferscheine, Rechnungen u.s.w. spielend im Griff! MiniBüro vereinfacht die täglichen Administrations-Arbeiten enorm. Ab 450.-

Apple Newsflash

Swisscom: Weitere Optimierung bei den Roaming-Preisen
Pünktlich zu den Sommerferien bringt Swisscom die Travel Voice Option. Damit können Kunden ab dem 1. Juli in der ganzen Welt deutlich günstiger telefonieren und SMS senden. Die Option beinhaltet 30 Minuten Telefonie sowie 30 SMS und kostet CHF 15. Nach Verbrauch des Guthabens gelten in beliebten Ferienländern wie den USA oder Thailand deutlich tiefere Tarife. Natel infinity plus Kunden können ihre Ferien im EU-Raum seit Mitte April entspannt geniessen - für sie fallen praktisch keine Roaminggebühren mehr an. Nun behalten auch Kunden auf Reisen ausserhalb der EU ihre Telefoniekosten jederzeit im Griff: Mit der separat buchbaren Travel Voice Option können Kunden in der ganzen Welt während 30 Tagen 30 Minuten sorglos telefonieren und 30 SMS versenden. Die Option kostet 15 Franken und ist ab dem 1. Juli für Privat- und Geschäftskunden verfügbar. Besonders kundenfreundlich: Die Option muss nicht deaktiviert werden, sondern läuft nach 30 Tagen einfach ab. Detaillierte Infos stellt die Swisscom in einem speziellen PDF zur Verfügung.
 
Apple aktualisiert 15-Zoll MacBook Pro und 27-Zoll Retina-iMac
Apple hat heute das 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display aktualisiert. Mit dem neuen Force Touch Trackpad, schnellerem Flash-Speicher, längerer Batterielaufzeit und schnellerer diskreter Grafik bietet es sogar noch mehr Leistung und Möglichkeiten innerhalb der MacBook Pro-Familie. Apple hat heute darüber hinaus eine neue Konfiguration des 27-Zoll iMac mit Retina 5K Display für CHF 2’279.- inkl. MwSt. vorgestellt, die ein Display mit atemberaubenden 14,7 Millionen Pixeln, Quad-Core-Prozessoren und AMD Grafik bietet. Das aktualisierte 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display verfügt über das unglaubliche Force Touch Trackpad, welches eine neue Dimension von Interaktivität auf den Mac bringt. Durch eingebaute Drucksensoren und einer Taptic Engine, die eine haptische Rückmeldung liefert, ermöglicht es das Force Touch Trackpad überall mit einheitlichem Gefühl klicken zu können und die Empfindlichkeit des Trackpads zu individualisieren, indem man den benötigten Druck verändert, bei dem ein Klick registriert wird. Das neue Force Touch Trackpad unterstützt verschiedene neue Gesten, unter anderem den neuen Force Klick. Mit einer Auflösung von 5120 x 2880 bietet der neue iMac mit Retina 5K Display für CHF 2’279.- inkl. MwSt. um 67 Prozent mehr Pixel als ein 4K Display und wird mit einem 3,3 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,7 GHz und AMD Radeon R9 M290 Grafik ausgeliefert. Der neue iMac hat 8GB Arbeitsspeicher und 1TB Festplattenspeicher, vier USB 3.0- und zwei Thunderbolt 2-Anschlüsse, die mit bis zu 20 Gbit/s jeweils die doppelte Bandbreite der vorherigen Generation liefern. Das Top-Modell des iMac mit Retina 5K Display ist nun ab CHF 2’599.- inkl. MwSt. erhältlich und ist mit 3,5 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,9 GHz, AMD Radeon R9 M290X Grafik und einem 1TB Fusion Drive ausgestattet. Die neuen Geräte sind ab sofort erhältlich.