PDF erstellen E-Mail
Berichte - Anleitungen
Geschrieben von: Emanuel Frei   
Donnerstag, 01. Mai 2008 15:25
Wussten Sie schon, dass Ihr Mac ab Werk PDF-Dateien erstellen kann? Dies funktioniert sogar mit nahezu allen möglichen Dateien. Und so funktionierts.


Wenn Sie mit iWork arbeiten, kennen Sie womöglich bereits die Funktion Bereitstellen --> Exportieren (bei älteren Versionen zu finden unter Ablage). Hier haben Sie die Möglichkeit das Dokument als PDF zu speichern.

Doch auch in allen anderen Programmen (mit Druckfunktion) ist ein PDF-Export möglich. Gehen Sie hierzu auf Ablage --> Drucken oder drücken direkt 'befehl + p'. Nun öffnet sich der gewohnte Drucken-Dialog. Unten links findet sich ein Button namens PDF. Ein Klick darauf und ein weiterer auf 'Als PDF sichern...' öffnet einen gewöhnlichen Speichern-Dialog und Sie können das Dokument nun überall hin als PDF speichern.

Das war es schon. Diese Funktion steht, wie erwähnt, in allen Programmen zur Verfügung, die eine Druckfunktion bieten. Also funktioniert dies beispielsweise auch mit Microsofts Office für den Mac.

Wieso das funktioniert und Sie keine Programme von Adobe benötigen?
Mac OS X bietet ab Werk in das System eingebundene Unterstützung für PDF (heisst übrigens Portable Document Format). Daher lassen sich PDF-Dateien auch problemlos mit Vorschau öffnen und seit Leopard damit auch rudimentär bearbeiten.
Bitte einloggen um einen Kommentar zu schreiben
 

Werbung

User Login



Registrieren

Text Werbung

MiniBüro
Adressen, Briefe, Offerten, Lieferscheine, Rechnungen u.s.w. spielend im Griff! MiniBüro vereinfacht die täglichen Administrations-Arbeiten enorm. Ab 450.-
FlexBüro
FlexBüro - Einfach gerne Rechnungen schreiben. Auch im Team.
** Zubehör für iPhone **
Hüllen, Kopfhörer, Soundsysteme, etc.

Apple Newsflash

Rückrufaktion Apple Stecker
Apple hat ein freiwilliges Rückrufprogramm von Netzteilstecker-Adaptern angekündigt, die für den Gebrauch in Argentinien, Australien, Brasilien, Kontinentaleuropa, Neuseeland und Südkorea entwickelt wurden. In äusserst seltenen Fällen können betroffene Netzteilstecker-Adapter mit zwei Zinken von Apple brechen oder bei Berührung das Risiko eines elektrischen Schlags bedeuten. Diese Netzteilstecker-Adapter wurden mit Macs und diversen iOS-Geräten zwischen 2003 und 2015 ausgeliefert und waren auch im Apple Reise-Adapter-Kit enthalten. Apple hat Kenntnis von 12 Fällen weltweit. Da die Kundensicherheit bei Apple höchste Priorität hat, bittet Apple die Kunden, die einen betroffenen Netzteilstecker-Adapter haben, diesen nicht mehr zu verwenden. Kunden erfahren Details zum Austausch betroffener gegen einen neu entworfenen Adapter auf einer speziellen Apple-Internet-Seite.
 
Digitec mit Mac-Aktionen
Wie der Schweizer Online-Händler digitec informiert, bietet dieser derzeit diverse Aktionen auf Mac-Produkte an. So gibt es derzeit diverse Vergünstigungen auf MacBook- und iMac-Modelle.