Kinder Ferienprogramm von Apple E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Mittwoch, 22. Juni 2016 20:30
Apple bietet Kindern in den kommenden Sommerferien ein spannendes Programm an und beschreibt es wie folgt: "Jeden Sommer zerbrechen sich Eltern die Köpfe über sinnvolle Sommer-Aktivitäten für ihre Kinder. Etwas, das ihre Interessen respektiert, aber sie zur gleichen Zeit herausfordert. Ein sinnvoller und gleichzeitig spannender Vorschlag wäre ein Apple Sommer Camp mit einem kostenlosen dreitägigen workshop, in dem Kinder im Alter von 8 - 12 richtig kreativ werden.  Sie treffen sich drei Mal in einem Apple Store in ihrer Nähe und können sich aussuchen, ob sie Filme machen oder lieber interaktive Geschichten erzählen wollen." Die Camper lernen bei Apple Filme zu erstellen, indem sie Storyboards anfertigen, Videos aufnehmen und schneiden. Oder sie gestalten interaktive Bücher, komplett mit eigenen Illustrationen und Soundeffekten. In der Schweiz werden die Apple Sommer Caps in allen vier Apple Retail Stores angeboten. Zur Auswahl stehen die zwei Themen „Geschichten in Bewegung mit iMovie“ oder "Interaktives Geschichten erzählen mit iBooks". Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten für diese kostenlosen Kinder-Seminare findet man auf der Apple Homepage.
 
Cornercard führt diesen Sommer Apple Pay ein E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Freitag, 17. Juni 2016 21:38
Cornèrcard bietet seinen Kunden ab diesem Sommer Apple Pay an. Die bequeme und sichere mobile Zahlungslösung macht das tägliche Einkaufen zu einem einzigartigen Erlebnis, wie Cornèrcard schreibt. "Wir freuen uns sehr, mit der Einführung von Apple Pay unseren Kunden eine moderne, sichere und gleichzeitig praktische Zahlungsmethode anzubieten, die den Alltag erleichtert. Da Apple Pay mit einer bereits bestehenden Karte benutzt werden kann, schafft diese Zahlungslösung einen erheblichen Mehrwert", sagt Alessandro Seralvo, Director Cornèrcard. Sicherheit und Datenschutz sind ein zentrales Element von Apple Pay. Bei der Bezahlung mit der Cornèrcard Kredit- oder Prepaidkarte mittels Apple Pay wird die Kartennummer weder auf dem Gerät noch bei Apple gespeichert. Stattdessen wird ein einmaliger Token (Device Account Number) zugewiesen, der verschlüsselt und sicher auf dem Gerät gespeichert ist. Jede Transaktion wird mit einem individuellen dynamischen Sicherheitscode autorisiert. Apple Pay ist ganz einfach einzurichten. Die Kunden können sämtliche Leistungen und Vorteile ihrer Kredit- oder Prepaidkarte weiterhin erhalten und nutzen, wie Cornèrcard schreibt. Apple Pay ist anwendbar mit iPhone 6, iPhone 6 Plus und neuer, iPhone SE, Apple Watch und kann für bargeldloses Bezahlen sowohl in ausgewählten Geschäften in der Schweiz als auch weltweit bei allen Händlern eingesetzt werden, die über einen Terminal mit Kontaktlos-Funktion verfügen.
 
Apple Pay bald in der Schweiz E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Dienstag, 14. Juni 2016 06:25
Apple hat anlässlich der WWDC-Keynote darüber informiert, dass die Schweiz eines der nächsten Länder sein wird, in denen Apple Pay eingeführt wird. Auf einer bereits zu Apple Pay eingerichteten Homepage kann entnommen werden, dass das Angebot zusammen mit CornerCard und SwissBankers angeboten wird. Als Akzepttanzstellen werden unter anderem der Detailhändler Spar und Aldi genannt. Die Grossverteiler Migros und Coop sind noch nicht gelistet. Bei den Grossenverteiler versuchen derzeit zusammen mit SIX und diversen Schweizer Banken die Bezahllösung TWINT in der Schweiz zu entablieren.
 
Keynote online verfügbar E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Montag, 13. Juni 2016 21:52
Apple hat die Keynote zur heutigen WWDC bereits online gestellt. Die Keynote kann hier nochmals angeschaut werden.
 
Swift Playgrounds App vereinfacht das Programmieren E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Montag, 13. Juni 2016 21:47
Apple hat heute Swift Playgrounds vorgestellt, eine innovative neue App für iPad, die das Programmieren lernen mit Spass verbindet und einfach für jedermann macht. Swift Playgrounds erweckt das Programmieren mit einer interaktiven Oberfläche zum Leben, die Schüler und Anfänger ermuntert mit Swift zu arbeiten, der einfach zu erlernenden Programmiersprache von Apple, die von professionellen Entwicklern verwendet wird um weltklasse Apps zu entwickeln. Swift Playgrounds beinhaltet von Apple entwickelte Programmierkurse, in denen Schüler durch das Schreiben von Codes Charaktere auf dem Bildschirm durch eine immersive graphische Welt führen, Rätsel lösen und Aufgaben meistern, während sie grundlegende Konzepte des Programmierens erlernen. Die App bietet ausserdem integrierte Vorlagen, um Nutzer zu ermutigen ihre Kreativität auszudrücken und reale Programme zu gestalten, welche mit Freunden via Mail oder Nachrichten geteilt oder sogar ins Netz gestellt werden können. "Ich wünschte Swift Playgrounds wäre schon verfügbar gewesen, als ich das erste Mal Programmieren gelernt habe", sagt Craig Federighi, Senior Vice President of Software Engineering von Apple. "Swift Playgrounds ist die einzige App ihrer Art, die sowohl einfach genug für Schüler und Anfänger und dennoch leistungsfähig genug ist, um realen Code zu schreiben. Es ist eine innovative Möglichkeit echte Programmierkonzepte zum Leben zu erwecken und die nächste Generation mit den Fähigkeiten auszustatten, die sie für den Ausdruck ihrer Kreativität benötigen." "Die neue Swift Playgrounds App von Apple ist eine der leistungsstärksten und dennoch zugänglichen Programmier-Apps aus dem Bereich Bildung, die wir je gesehen haben und wir können es kaum erwarten sie in den Lehrplan unseres nächsten Camps zu integrieren", sagt Jean MacDonald, Gründerin von App Camp for Girls. "Es ist ein unterhaltsamer und intuitiver Weg für unsere Schülerinnen, die grundlegenden Prinzipien des Programmierens mit dem iPad zu erlernen und auch in Swift ausgebildet zu werden, einer Sprache die mit ihnen wachsen kann, egal was sie später machen werden." Eine Vorschauversion von Swift Playgrounds ist ab heute für Mitglieder des iOS Developer Program als Teil der iOS 10 Developer Preview verfügbar und wird mit der iOS 10 Public Beta im Juli verfügbar sein. Die finale Version von Swift Playgrounds wird in diesem Herbst kostenlos im App Store verfügbar sein. Swift Playgrounds ist kompatibel mit allen iPad Air und iPad Pro-Modellen sowie iPad mini 2 und neuer mit iOS 10. Mehr Informationen, inklusive Videos, Bildmaterial und Demos findet man bei Apple im Internet.
 
Apple zeigt Vorschau auf iOS 10 E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Montag, 13. Juni 2016 21:44
Apple hat heute eine Vorschau auf iOS 10 gegeben, der bisher bedeutendsten Version des weltweit fortschrittlichsten mobilen Betriebssystems, mit einem umfassendem Update für Nachrichten, das ausdrucksstärkere und noch mehr animierte Wege bereitstellt, um mit Freunden und Familie Nachrichten auszutauschen, wie beispielsweise Sticker und Effekte im Vollbildmodus. iOS 10 erweitert den Leistungsumfang von Siri durch das Zusammenspiel mit Apps und beinhaltet die wunderschön neu gestalteten Apps Karten, Fotos, Apple Music und News sowie die Home App, die eine einfache und sichere Möglichkeit bietet, Produkte zur Heimautomatisierung an einem Ort zu verwalten. iOS 10 eröffnet Entwicklern mit Siri, Karten, Telefon und Nachrichten unglaubliche Möglichkeiten. "iOS 10 ist unsere bedeutendste Version mit bezaubernden neuen Möglichkeiten, sich selbst in Nachrichten auszudrücken, einer nativen App für die Heimautomatisierung und wunderschön neu gestalteten Apps für Musik, Karten und News, die intuitiver und leistungsfähiger sind und all das, was man an seinem iPhone und iPad liebt, noch besser machen", sagt Craig Federighi, Senior Vice President Software Engineering von Apple. "iOS 10 bringt die Intelligenz von Siri zu QuickType und Fotos, automatisiert das Zuhause mit der neuen Home App und gibt Siri, Karten, Telefon und Nachrichten für Entwickler frei, während gleichzeitig Sicherheit und Datenschutz durch leistungsstarke Technologien wie Differential Privacy erhöht werden." Die Developer Preview ist ab heute für Mitglieder des iOS Developer Program auf developer.apple.com verfügbar und ein öffentliches Beta-Programm wird für iOS-Nutzer im Juli auf beta.apple.com verfügbar sein. iOS 10 wird in diesem Herbst als kostenloses Software Update für iPhone 5 und neuer, sämtliche iPad Air- und iPad Pro-Modelle, iPad 4. Generation, iPad mini 2 und neuer und iPod touch 6. Generation verfügbar sein. Weitere Informationen findet man auf der Apple Homepage. Änderungen bei den Funktionen sind vorbehalten. Einige der Funktionen sind möglicherweise nicht in allen Regionen oder Sprachen verfügbar.
 
watchOS 3 bringt diverse Neuerungen E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Montag, 13. Juni 2016 21:42
Apple hat heute eine Vorschau auf watchOS 3 gezeigt, inklusive deutlich verbesserter Leistung mit der Möglichkeit bevorzugte Apps sofort zu starten, verbesserter Navigation wie dem neuen Dock und völlig neuen Fitness- und Gesundheitsmöglichkeiten für Apple Watch. Ab diesem Herbst verfügbar, führt das Update die bahnbrechende Breathe App ein, entworfen um Nutzer dazu anzuregen, sich während des Tages einen Moment Zeit für Atemübungen zur Entspannung und Stressreduzierung zu nehmen. Die Aktivitätsapp beinhaltet jetzt sowohl die Möglichkeit zum Teilen, Vergleichen und Wetteifern als auch die Möglichkeit für Rollstuhlfahrer ihre Aktivitätsringe zu schliessen. "Apple Watch ist der ultimative Begleiter für ein gesundes Leben und mit watchOS 3 gibt es nun sogar noch mehr, das man lieben wird", sagt Jeff Williams, Chief Operating Officer von Apple. "Bevorzugte Apps starten sofort und sind einfach zugänglich. Und mit den bahnbrechenden neuen Fitness und Gesundheitsfunktionen wie der Breathe App fühlt sie sich wie eine völlig neue Uhr an." watchOS 3 wird in diesem Herbst als kostenloses Update für Apple Watch verfügbar sein. Apple Watch setzt iPhone 5 oder neuer mit iOS 8.2 oder neuer voraus. WatchKit für watchOS 3 ist ab sofort für Mitglieder des iOS Developer Program auf developer.apple.com erhältlich. Mehr Informationen findet man auf der Apple Homepage. Änderungen bei den Funktionen sind vorbehalten.
 
Apple zeigt Vorschau auf macOS Sierra E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Montag, 13. Juni 2016 21:39
Apple hat heute eine Vorschau auf macOS Sierra gezeigt, ein grosses Update des weltweit leistungsstärksten Betriebssystems für den Desktop, mit neuen Funktionen, die den Mac intelligenter und hilfreicher als jemals  zuvor machen. Siri ist jetzt auf dem Mac mit ganz neuen Fähigkeiten, um den Nutzern mit den Dingen zu helfen, die sie jeden Tag auf ihrem Desktop machen. Mit Siri können Anwender nach Informationen suchen, Dokumente finden, Suchresultate anheften oder mittels Drag & Drop bewegen und sogar die Systemeinstellungen bedienen. Eine nahtlose Integration von iCloud macht alles auf dem Schreibtisch und im Dokumente-Ordner auf iPhone und iPad verfügbar, sodass man immer Zugriff auf alle benötigten Dateien hat. Universal Clipboard erlaubt es Inhalte auf einem Gerät zu kopieren, darunter Text, Bilder, Fotos und Videos, und sie auf ein anderes Apple Gerät einzufügen. Apple Pay kommt mit Sierra auf den Mac, sodass es noch einfacher wird sicher und geschützt online einzukaufen. Und Fotos hilft jetzt dabei, bedeutsame Erinnerungen wieder zu entdecken, die Bibliothek zu organisieren und Bilder wie ein Profi zu perfektionieren. "macOS Sierra ist ein bedeutendes Update, welches den Mac intelligenter und hilfreicher macht als jemals zuvor, mit Verbesserungen der Apps, die man kennt und liebt sowie vielen weiteren grossartigen neuen Funktionen", sagt Craig Federighi, Senior Vice President Software Engineering von Apple. "Mit macOS Sierra kann man zeitgleich mehrere Dinge erledigen, indem man mittels Siri Informationen erhält, Dateien findet, von überall Zugriff auf seinen Desktop hat und zwischen Macs und iOS-Geräten Copy & Paste nutzt sowie wertvolle Momente in Fotos wiederfindet." Weitere Infos findet man auf der Apple Homepage.
 
WWDC Keynote live E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Montag, 13. Juni 2016 17:35
Heute Abend kann die Apple Keynote zur WWDC-Eröffnung live mitverfolgt werden. Hier ist der Link dazu.
 
PostCard Creator App der Schweizerischen Post erweitert E-Mail
News - Unternehmen Schweiz
Geschrieben von: Marcel Frei   
Samstag, 11. Juni 2016 06:35
Die PostCard Creator App der Schweizerischen Post ist überaus beliebt: Bisher wurden über 5 Millionen Postkarten über die Anwendung verschickt. Nun ist die App um eine Funktion reicher: Neu können neben der täglichen Gratis-Postkarte kostenpflichtig beliebig weitere Karten gestaltet und versendet werden. Mit der PostCard Creator App kann man eigene Fotos gratis als Postkarten verschicken. Bisher stand den Usern lediglich eine Gratis-Postkarte pro 24 Stunden zur Verfügung. Neu besteht die Möglichkeit, kostenpflichtig unbegrenzt viele Postkarten zu gestalten und zu verschicken. So lassen sich beispielsweise Ferien- oder Geburtstagsgrüsse direkt an mehrere Empfänger senden. Der Preis für eine kostenpflichtige Postkarte beträgt 2 Franken pro Stück. Die Leistung umfasst sowohl den Duck der Postkarte als auch den Versand an den Empfänger. Die kostenpflichtige Postkarte ist gegenüber der Gratiskarte gänzlich werbefrei. Der zusätzliche Platz kann für mehr Text verwendet werden. Die Anwendung der App ist einfach: Man wählt ein Foto aus seiner Galerie aus, fügt einen Text ein, bestimmt den Empfänger und schickt den Auftrag ab. Die Post übernimmt danach den Druck und den Versand der Karte per A-Post. Zu finden ist die App im App Store. Bei erstmaliger Benutzung der App ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
 
Das Computerposter erscheint in einer Neuauflage E-Mail
News - Unternehmen Schweiz
Geschrieben von: Marcel Frei   
Sonntag, 05. Juni 2016 19:55
Die IT-Experten Röbi und Micha Weiss veröffentlichten die fünfte Auflage ihres Informations-Posters zu rund 40 Jahren Geschichte digitaler Evolution. Das imposante Werk mit 256 cm Länge und 90 cm Höhe zeigt eine beeindruckende Datensammlung von der Vorgeschichte von Schrift und Zahlen über die Geburtswehen des Computers bis in die Gegenwart mit einem Ausblick in die Zukunft. Während das erste Poster von Röbi Weiss im Jahre 1997 die Geschichte von 20 Jahren Computer mit 149 Abbildungen und Legenden beschrieb, sind es heute zehnmal so viel – ganze 1’475! Und die Grösse ist von einst 70 x 100 cm auf gigantische 90 x 256 cm angewachsen. Da man ein solches Format mit vertretbaren Kosten gar nicht drucken kann, ist das aktuelle Poster in zwei Bogen im Format 90 x 128 cm aufgeteilt. Das löst auch für viele Interessenten das Problem, wie man ein solch gigantisches Format überhaupt an die Wand bringt. Das neue Poster ist mit einem Textumfang, der mehr als 100 A4-Seiten entspricht, gegenüber dem Inhalt vom letzten Poster aus dem Jahre 2009, mehr als verdoppelt worden und enthält eine Fülle originaler Informationen, die man kaum woanders findet. Stark erweitert wurde vor allem die Vorgeschichte, welche den Zeitraum von den Ursprüngen der Zivilisation (Schrift, Zahlen, Rechnen) bis zum ersten Computer 1976 umfasst. Das gigantische Poster kostet CHF 34.00 (exkl. Versandkosten) und unter http://www.computerposter.ch bestellt werden.

 
Data Quest-Sommeraktionen E-Mail
News - Unternehmen Schweiz
Geschrieben von: Marcel Frei   
Sonntag, 05. Juni 2016 19:42
Wer bei Data Quest AG ein Apple Computer oder ein iPad Air oder Pro einkauft und gleichzeitig ein Zubehörprodukt erwirbt erhält einen Rabatt von CHF 100.00. Zu den Zubehörprodukten zählen Musikausgabegeräte, Kameras, Drohnen sowie Sport- und Fitness-Gadgets. Weitere Infos findet man auf der DataQuest-Homepage.
 
Apple eröffnet Entwicklungsbüro in Hyderabad E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Donnerstag, 19. Mai 2016 21:20
Apple hat heute bekannt gegeben, dass es ein neues Büro in Hyderabad (Indien) eröffnen wird. Die Hauptaufgaben liegen auf der Entwicklung von Karten für Apple Produkte, einschliesslich iPhone, iPad, Mac und Apple Watch. Diese Investition wird die Entwicklung von Karten beschleunigen und bis zu 4’000 Arbeitsplätze schaffen. "Apple konzentriert sich auf die Entwicklung der besten Produkte und Services der Welt und wir sind begeistert dieses neue Büro in Hyderabad zu eröffnen, das sich ganz auf die Entwicklung von Karten fokussieren wird", sagte Tim Cook, CEO von Apple. "Die Ansammlung von Talenten in der näheren Umgebung ist unglaublich und wir freuen uns darauf den Umfang unserer Tätigkeiten auszubauen, unsere Beziehungen zu erweitern und mehr Universitäten und Partner an unsere Plattformen heranzuführen.”
 
Apple feiert chinesische Musik mit Update für GarageBand E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Donnerstag, 19. Mai 2016 21:05
Apple hat ein Update für GarageBand angekündigt, das die reiche Geschichte der chinesischen Musik mit neuen Instrumenten und einer umfangreichen chinesischen Sprachlokalisierung innerhalb der App feiert. Dieses Update baut auf der umfangreichen Sammlung von Sounds von GarageBand auf und fügt traditionelle chinesische Instrumente – die Pipa, Erhu und chinesische Perkussion – zusammen mit 300 von Apple erstellten chinesischen musikalischen Loops hinzu, welche den Nutzern die Möglichkeit geben, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und wunderbare chinesisch inspirierte Musik direkt auf ihren iOS-Geräten oder ihrem Mac zu machen. Nutzer von GarageBand für iOS erhalten auch zwei neue chinesische Vorlagen für Live Loops und neue Freigabeoptionen für beliebte chinesische soziale Netzwerke, so dass sie ihre Musik-Kreationen leicht mit Freunden und Anhängern über QQ und Youku teilen können.
 
FileMaker veröffentlicht Version 15 E-Mail
News - Software
Geschrieben von: Marcel Frei   
Samstag, 14. Mai 2016 03:40
FileMaker, Inc. gab die Veröffentlichung der neuesten Version seiner Entwicklungs-Plattform FileMaker 15 bekannt. Die neue FileMaker-Version optimiert die Grundlagen der Entwicklung maßgeschneiderter Apps durch neue Funktionen in den folgenden fünf Kernbereichen: Mobilität, Automation/Integration, Bedienbarkeit, Sicherheit und Leistung. Die FileMaker-Plattform bietet alles Wesentliche für die Erstellung einer maßgeschneiderten App, die sich an den speziellen geschäftlichen Anforderungen einer Organisation orientiert und gleichzeitig flexibel ist, sich leicht integrieren lässt und auf iPad, iPhone, Mac, Windows und im Internet funktioniert. Weitere Infos erhält man auf der FileMaker-Homepage.
 
DJI Phantom 4 Camera Drone - optimal ausgelegt für iPad und iPhone E-Mail
News - Hardware
Geschrieben von: Marcel Frei   
Dienstag, 10. Mai 2016 13:13
Drohnen erfreuen sich derzeit grösster Beliebtheit. iPhone- und iPad-Nutzer freuen sich, wenn die Drohne optimal mit den Produkten von Apple zusammenarbeitet. DJI hat mit der Phantom 4 eine neue Drohe auf den Markt gebracht. Die DJI Phantom 4 ist die intelligenteste fliegende Kameradrohne von DJI und lässt einem mit dem iPhone oder iPad hervorragende Luftaufnahmen einfangen. Sie fliegt nicht nur intelligent mit einem Fingertipp und erstellt automatisch nahtlose Kamerafahrten, sie kann sogar dank den optischen Zwillingssensoren selbstständig Hindernisse vermeiden. Dank dem TapFly Modus kann man auf den Bildschirm des iPhones oer iPads tippen, um in eine bestimmte Richtung zu fliegen. ActiveTrack nutzt fortschrittliche visuelle Tracking-Funktionen für eine vollautomatische Bewegungsverfolgung – so kannst man jederzeit die perfekte Aufnahme machen. Bis zu 24 Satelliten und ein fortschrittliches Vision Positioning System machen das Fliegen unglaublich einfach. Die Phantom 4 weiss, wo sie ist, wo man ist und fliegt genau so, wie man es will. Mit der DJI Phantom 4 sind Profi-Aufnahmen möglich; sie bietet die Möglichkeit von 4K Videos mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde, 1080p Full HD Videos mit 120 Bildern pro Sekunde für gestochen scharfe Zeitlupenaufnahmen und 12 Megapixel Fotos im DNG RAW Format. Im neuen Sportmodus können Geschwindigkeiten bis 72 Stundenkilometer erreicht werden. Wie erwähnt bietet die kostenlose DJI GO App auf dem iPhone oder iPad eine Live-Videoübertragung, vollständige manuelle Kamerasteuerung und Zugriff auf alle Smart Flight Funktionen einschließlich Follow Me, TapFly und ActiveTrack. Die DJI Phantom 4 kostet CHF 1’599 und kann über den Apple Online Store bezogen werden.
 
Apple und SAP gehen Partnerschaft ein, um das Arbeiten mit iPhone & iPad zu revolutionieren E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Sonntag, 08. Mai 2016 02:16
Apple und SAP haben heute eine Partnerschaft mit dem Ziel bekannt gegeben, die mobile Arbeitserfahrung für Unternehmenskunden jeder Grösse durch die Kombination leistungsfähiger nativer Apps für iPhone und iPad mit den innovativen Möglichkeiten der SAP HANA Plattform zu revolutionieren. Die gemeinsamen Aktivitäten beinhalten auch ein neues iOS Software Development Kit (SDK) und eine Schulungsakademie, so dass SAP-Entwickler, Partner und Kunden auf ihre Geschäftsanforderungen zugeschnittene, native iOS Apps leicht entwickeln können. "Diese Partnerschaft wird die Art, wie iPhone und iPad im Unternehmen eingesetzt werden, verändern, indem Innovation und Sicherheit von iOS mit dem fundierten Wissen von SAP im Bereich Business-Software zusammengebracht werden", sagt Tim Cook, CEO von Apple. "Als Marktführer für Unternehmenssoftware und der Tatsache, dass bei 76% aller geschäftlichen Transaktionen ein SAP-System involviert ist, ist SAP der ideale Partner uns dabei zu unterstützen, die Art wie Firmen auf der ganzen Welt mit iPhone und iPad ihr Geschäft betreiben, wirklich zu verändern. Durch das neue SDK befähigen wir die über 2,5 Millionen Mitglieder der weltweiten SAP-Entwicklergemeinde, leistungsstarke native Apps zu entwickeln, die die SAP HANA Cloud Platform voll ausnützen und die unglaublichen Möglichkeiten, die nur iOS Geräte bieten, zu erschliessen. "Wir sind stolz darauf, diese besondere Partnerschaft zwischen Apple und SAP auf eine neue bahnbrechende Ebene zu bringen", sagt Bill McDermott, CEO von SAP. "Indem wir Menschen ein agiles und intuitives Business-Erlebnis ermöglichen, versetzen wir sie in die Lage mehr zu wissen, sich mehr zu kümmern und mehr zu tun. Mit der Kombination der leistungsstarken Fähigkeiten der SAP HANA Cloud Platform und SAP S/4HANA, zusammen mit iOS, der führenden und sichersten mobilen Plattform für Unternehmen, werden wir helfen den Menschen Daten in Echtzeit zur Verfügung zu stellen, wo immer und wann immer sie sich entscheiden zu arbeiten. Apple und SAP teilen eine Verpflichtung bei der Gestaltung der Zukunft, die Welt und das Leben der Menschen zu verbessern."
 
25 Jahre Letec Aarau - 10 % Rabatt E-Mail
News - Unternehmen Schweiz
Geschrieben von: Marcel Frei   
Freitag, 29. April 2016 02:33
Am Samstag, 30. April 2016, feiert Data Quest bzw. die Letec das 25jährige Bestehen der Filiale in Aarau. An diesem Tag erhält man auf das Lagersortiment 10 % Rabatt. Zu gewinnen gibt es zudem ein iPad Pro und weitere tolle Preise. LaCie wird von 10:00 - 12:00 Uhr die brandneue LaCie 12 TB Lösung mit Thunderbolt 3 vorstellen. Mit einem Grillstand ist zudem für das Wohlbefinden gesorgt. Weitere Infos findet man auf der Data Quest-Homepage.
 
Apple Quatalsergebnis - weniger Gewinn und Umsatz E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Mittwoch, 27. April 2016 13:31
Apple hat die Ergebnisse des zweiten Quartals im Geschäftsjahr 2016, welches am 26. März 2016 endete, bekannt gegeben. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 50.6 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Quartalsgewinn von 10.5 Milliarden US-Dollar bzw. 1.90 US-Dollar pro verwässerter Aktie. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 58 Milliarden US-Dollar sowie ein Netto-Gewinn von 13.6 Milliarden US-Dollar bzw. 2.33 US-Dollar pro verwässerter Aktie erzielt. Die Bruttogewinnspanne lag bei 39.4 Prozent, verglichen mit 40.8 Prozent im Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 67 Prozent. Apple verkaufte weniger iPhones, wie auch weniger iPads und Macs. Im vergangenen Quartal gingen 51 Millionen iPhones über den Ladentisch, im Vorjahresquartal waren es noch 61 Millionen. Im Vorjahresquartal wurden 12.6 Millionen iPads verkauft, während es im vergangenen Quartal nur noch 10.2 Millionen waren. Zugenommen haben die "Other Pruducts" und "Services"; unter diesen Positionen verstecken sich unter anderem iTunes, AppleTV und natürlich die AppleWatch.
 
MacBooks erneuert und neu in Roségold E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Mittwoch, 20. April 2016 20:13
Apple hat das MacBook mit neuesten Intel Prozessoren, verbesserter Grafikleistung, schnellerem Flash-Speicher und einer zusätzlichen Stunde Batterielaufzeit aktualisiert, was den dünnsten und leichtesten Mac besser als jemals zuvor macht. In seinem Unibody-Gehäuse komplett aus Metall ist das MacBook nun in vier Aluminium Finishes in Gold, Silber, Space Grau und zum ersten mal bei einem Mac auch in wunderschönem Roségold erhältlich. Mit seinem atemberaubenden 12-Zoll Retina Display, der reaktionsschnellen, vollwertigen Tastatur, dem vielseitigen USB-C-Anschluss und ganztägiger Batterielaufzeit in einem Design, das nur knapp über 900 Gramm wiegt und 13,1 Millimeter dünn ist, ist das MacBook die Zukunft des Notebooks. "MacBook ist der dünnste und leichteste Mac, den wir jemals gebaut haben – und ist unsere Vision der Zukunft des Notebooks", sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. "Die Kunden werden dieses Update des MacBook mit den neuesten Prozessoren, schnellerer Grafik, schnellerem Flash-Speicher, verlängerter Batterielaufzeit und dem wunderschönen Finish in Roségold lieben." Das aktualisierte MacBook verfügt über Dual-Core Intel Core M Prozessoren der sechsten Generation bis zu 1,3 GHz, mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,1 GHz und schnellerem 1866 MHz Arbeitsspeicher. Die neuen Intel HD Graphics 515 liefern eine bis zu 25 Prozent schnellere Grafikleistung und mit dem schnelleren PCIe-basierten Flash-Speicher fühlen sich alltägliche Aufgaben, wie das Starten von Apps und Öffnen von Dateien, noch reaktionsschneller an.* Und mit jetzt bis zu 10 Stunden drahtlosem Web-Browsing und bis zu 11 Stunden iTunes Filmwiedergabe ist das MacBook der perfekte Begleiter für ganztägiges Arbeiten unterwegs. Das MacBook verfügt über den unglaublich kleinen und vielseitigen USB-C-Anschluss zum Laden, zur Datenübertragung und zur Videoausgabe in einem einzigen Anschluss, der einem Drittel der Grösse eines herkömmlichen USB-Anschlusses entspricht. Nach Einführung des USB-C-Anschlusses am Macbook ist das Ökosystem von Apple sowie von Dritthersteller-USB-C-Zubehör stetig gewachsen und bietet Nutzern zusätzliche Flexibilität und Möglichkeiten. Das MacBook ist ab sofort über die Apple Webseite und über die Apple Retail Stores und ausgewählte autorisierte Apple Händler verfügbar. Das MacBook mit 1,1 GHz Dual-Core Intel Core m3 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten von bis zu 2,2 GHz, 8GB Arbeitsspeicher und 256GB Flash-Speicher ist ab CHF 1’399.- inkl. MwSt. und mit 1,2 GHz Dual-Core Intel Core m5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 2,7 GHz, 8GB Arbeitsspeicher und 512GB Flash-Speicher ab CHF 1’699.- inkl. MwSt. erhältlich.
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Werbung

User Login



Registrieren

Text Werbung

** Zubehör für iPhone **
Hüllen, Kopfhörer, Soundsysteme, etc.
MiniBüro
Adressen, Briefe, Offerten, Lieferscheine, Rechnungen u.s.w. spielend im Griff! MiniBüro vereinfacht die täglichen Administrations-Arbeiten enorm. Ab 450.-
FlexBüro
FlexBüro - Einfach gerne Rechnungen schreiben. Auch im Team.

Apple Newsflash

Kinder Ferienprogramm von Apple
Apple bietet Kindern in den kommenden Sommerferien ein spannendes Programm an und beschreibt es wie folgt: "Jeden Sommer zerbrechen sich Eltern die Köpfe über sinnvolle Sommer-Aktivitäten für ihre Kinder. Etwas, das ihre Interessen respektiert, aber sie zur gleichen Zeit herausfordert. Ein sinnvoller und gleichzeitig spannender Vorschlag wäre ein Apple Sommer Camp mit einem kostenlosen dreitägigen workshop, in dem Kinder im Alter von 8 - 12 richtig kreativ werden.  Sie treffen sich drei Mal in einem Apple Store in ihrer Nähe und können sich aussuchen, ob sie Filme machen oder lieber interaktive Geschichten erzählen wollen." Die Camper lernen bei Apple Filme zu erstellen, indem sie Storyboards anfertigen, Videos aufnehmen und schneiden. Oder sie gestalten interaktive Bücher, komplett mit eigenen Illustrationen und Soundeffekten. In der Schweiz werden die Apple Sommer Caps in allen vier Apple Retail Stores angeboten. Zur Auswahl stehen die zwei Themen „Geschichten in Bewegung mit iMovie“ oder "Interaktives Geschichten erzählen mit iBooks". Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten für diese kostenlosen Kinder-Seminare findet man auf der Apple Homepage.
 
Cornercard führt diesen Sommer Apple Pay ein
Cornèrcard bietet seinen Kunden ab diesem Sommer Apple Pay an. Die bequeme und sichere mobile Zahlungslösung macht das tägliche Einkaufen zu einem einzigartigen Erlebnis, wie Cornèrcard schreibt. "Wir freuen uns sehr, mit der Einführung von Apple Pay unseren Kunden eine moderne, sichere und gleichzeitig praktische Zahlungsmethode anzubieten, die den Alltag erleichtert. Da Apple Pay mit einer bereits bestehenden Karte benutzt werden kann, schafft diese Zahlungslösung einen erheblichen Mehrwert", sagt Alessandro Seralvo, Director Cornèrcard. Sicherheit und Datenschutz sind ein zentrales Element von Apple Pay. Bei der Bezahlung mit der Cornèrcard Kredit- oder Prepaidkarte mittels Apple Pay wird die Kartennummer weder auf dem Gerät noch bei Apple gespeichert. Stattdessen wird ein einmaliger Token (Device Account Number) zugewiesen, der verschlüsselt und sicher auf dem Gerät gespeichert ist. Jede Transaktion wird mit einem individuellen dynamischen Sicherheitscode autorisiert. Apple Pay ist ganz einfach einzurichten. Die Kunden können sämtliche Leistungen und Vorteile ihrer Kredit- oder Prepaidkarte weiterhin erhalten und nutzen, wie Cornèrcard schreibt. Apple Pay ist anwendbar mit iPhone 6, iPhone 6 Plus und neuer, iPhone SE, Apple Watch und kann für bargeldloses Bezahlen sowohl in ausgewählten Geschäften in der Schweiz als auch weltweit bei allen Händlern eingesetzt werden, die über einen Terminal mit Kontaktlos-Funktion verfügen.