iPad Air Aktion bei InterDiscount E-Mail
News - Unternehmen Schweiz
Geschrieben von: Marcel Frei   
Donnerstag, 28. August 2014 20:04
Bis zum 7.9.2014 ist das iPad Air WiFi 16 GB für CHF 399.-- statt CHF 549.-- erhältlich. Man spart dabei CHF 150.--. Weitere Infos findet man auf der InterDiscount-Homepage.
 
Swisscom optimiert Handy-Empfang E-Mail
News - Unternehmen Schweiz
Geschrieben von: Marcel Frei   
Montag, 25. August 2014 20:18
Die Schweiz ist eines der am besten mit Mobilfunk versorgten Länder in Europa: Bereits 94 Prozent der Bevölkerung kann das moderne und schnelle 4G/LTE Netz von Swisscom nutzen, über 99 Prozent wird mit der 2G oder mit 3G Technologie versorgt. Nun will Swisscom die Empfangsqualität innerhalb von Gebäuden noch weiter verbessern: Dank neuer Mobilfunkfrequenzen und dem Ausbau von LTE wird die Abdeckung in Gebäuden in den kommenden Wochen verbessert. Zudem können Kunden ab dem zweiten Halbjahr 2015 ihr WLAN Netz daheim nutzen, um mit dem Handy zu telefonieren. Die neue Technologie heisst WLAN interworking.
 
iPhone Docks aus Stein! E-Mail
News - iPod/iPhone/iPad
Geschrieben von: Administrator   
Donnerstag, 31. Juli 2014 23:36
Die in der Schweiz gefertigten iPhone Docks aus Stein bieten eine urbane, komfortable Lademöglichkeit für iPhones, teilweise auch für iPads. Durch das grosse Gewicht von Stein ist die Standhaftigkeit gewährleistet. So lässt sich das iPhone bequem mit einer Hand ein- und ausstecken. Wenn der Preis keine Rolle spielt, ist dies eine sehr exklusive und elegante Variante sein iPhone zu laden. Weitere Infos beim Hersteller www.rockdock.ch
iPhonedock aus Stein
 
Apple erneuert MacBook Pro E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Dienstag, 29. Juli 2014 19:34
Apple hat heute MacBook Pro mit Retina Display mit schnelleren Prozessoren, doppeltem Speicher in beiden Einstiegs-Konfigurationen und einem neuen, niedrigeren Preis für das Top-Modell des 15-Zoll MacBook Pro aktualisiert. MacBook Pro mit Retina Display verfügt über ein beeindruckendes hochauflösendes Display, ein unglaubliches, nur 1,8 cm dünnes Design, die aktuellsten Prozessoren und leistungsstarke Grafik sowie bis zu neun Stunden Batterielaufzeit für unglaubliche Leistung in einem erstaunlich tragbaren Design. Apple hat heute außerdem den Einstiegspreis des 13-Zoll MacBook Pro ohne Retina Display, einem bei Windows-Umsteigern sehr beliebten Modell, um CHF 150 auf CHF 1’199.- gesenkt. MacBook Pro mit Retina Display und MacBook Pro sind ab heute verfügbar. Das 13-Zoll MacBook Pro mit Retina Display ist mit einem 2,6 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,1 GHz, 8GB Arbeitsspeicher, 128GB Flash-Speicher und Intel Iris Grafik ab CHF 1’399.- inkl. MwSt. erhältlich; mit einem 2,6 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,1 GHz, 8GB Arbeitsspeicher, 256GB Flash-Speicher und Intel Iris Grafik ab CHF 1’599.- inkl. MwSt. erhältlich; und mit einem 2,8 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,3 GHz, 8GB Arbeitsspeicher, 512GB Flash-Speicher und Intel Iris Grafik ab CHF 1’949.- inkl. MwSt. erhältlich. Zu den Konfigurationsmöglichkeiten gehören schnellere Dual-Core Intel Core i7 Prozessoren bis zu 3,0 GHz mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,5 GHz, bis zu 16GB Arbeitsspeicher sowie Flash-Speicher bis zu 1TB . Das 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display ist mit einem 2,2 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,4 GHz, 16GB Arbeitsspeicher, 256GB Flash-Speicher und Intel Iris Pro Grafik ab CHF 2’149.- inkl. MwSt. verfügbar; und mit einem 2,5 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten von bis zu 3,7 GHz, 16GB Arbeitsspeicher, 512GB Flash-Speicher und Intel Iris Pro und NVIDIA GeForce GT 750M Grafik ab CHF 2’699.- inkl. MwSt. erhältlich. Zu den Konfigurationsmöglichkeiten gehören schnellere Quad-Core Intel Core i7 Prozessoren bis zu 2,8 GHz mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten von bis zu 4,0 GHz sowie Flash-Speicher bis zu 1TB. Das 13-Zoll MacBook Pro ist mit einem 2,5 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,1 GHz, 4GB Arbeitsspeicher, Intel HD 4000 Grafik und einer 500GB Festplatte ab CHF 1’199.- inkl. MwSt. erhältlich.
 
Apple mit Rekord-Juni-Quartal E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Mittwoch, 23. Juli 2014 19:32
Apple hat die Ergebnisse des dritten Quartals im Geschäftsjahr 2014, welches am 28. Juni 2014 endete, bekannt gegeben. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 37,4 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Quartalsgewinn von 7,7 Milliarden US-Dollar bzw. 1,28 US-Dollar pro verwässerter Aktie. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 35,3 Milliarden US-Dollar sowie ein Netto-Gewinn von 6,9 Milliarden US-Dollar bzw. 1,07 US-Dollar pro verwässerter Aktie erzielt. Die Bruttogewinnspanne lag bei 39,4 Prozent, verglichen mit 36,9 Prozent im Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 59 Prozent. "Unser Rekordergebnis in einem Juni-Quartal ist durch die starken Verkäufe von iPhone und Mac und das stetige Umsatzwachstum im Apple Ökosystem getrieben worden, was sich im höchsten Wachstum beim Gewinn je Aktie seit sieben Quartalen niederschlägt," sagt Tim Cook, CEO von Apple. "Wir freuen uns unglaublich auf die bevorstehenden Veröffentlichungen von iOS 8 und OS X Yosemite, sowie auf weitere neue Produkte und Services, deren Vorstellung wir kaum noch erwarten können."
 
iTunes Festival E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Montag, 21. Juli 2014 19:30
Apple hat heute angekündigt, dass Maroon 5, Pharrell Williams, Beck, Sam Smith, Blondie, Kylie, David Guetta, 5 Seconds of Summer, Calvin Harris, Chrissie Hynde und viele weitere der weltweit angesagtesten Künstler auf dem diesjährigen iTunes Festival in London auftreten werden. Nach der Woche im März mit unglaublichen Live-Auftritten auf dem SXSW kehrt das iTunes Festival im mittlerweile achten Jahr nach Großbritannien zurück – auch in diesem Jahr werden im legendären Roundhouse jede Nacht im September insgesamt über 60 Acts auftreten. Die iTunes-Auftritte können live oder auf Abruf von Millionen von iOS-Anwendern auf der ganzen Welt sowohl über ihr iPhone, iPad oder iPod touch als auch über iTunes auf ihrem Computer oder in überwältigender HD-Qualität über Apple TV angeschaut werden. Die kostenlosen Tickets gibt es ausschliesslich zu gewinnen. Aktuelle, Ticket- und weitere Informationen findet man unter www.iTunesFestival.com.
 
Apple und IBM arbeiten enger zusammen E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Mittwoch, 16. Juli 2014 19:28
Apple und IBM haben heute eine exklusive Partnerschaft bekannt gegeben, die die marktführenden Stärken beider Unternehmen zusammenführt, um die Mobilität in Unternehmen durch eine ganz neue Kategorie an Apps zu verändern, die IBMs Big Data und Analytik-Fähigkeiten auf iPhone und iPad bringen. Die einen Meilenstein bedeutende Partnerschaft hat das Ziel, die Art wie Arbeit erledigt wird neu zu definieren, wichtige Herausforderungen der Mobilitätsbranche zu adressieren und Veränderungen im Unternehmen, die tatsächlich durch den Einsatz mobiler Technologie getrieben werden, herbeizuführen – basierend auf vier Haupteigenschaften: einer neuen Kategorie von über 100 branchenspezifischen Unternehmenslösungen inklusive nativer Apps, die von Grund auf exklusiv für iPhone und iPad entwickelt werden; einzigartige, für iOS optimierte Cloud-Services von IBM, einschliesslich Management der Geräte, Sicherheit, Analytik und mobile Integration; neuer AppleCare Service und Support, massgescheidert auf die Bedürfnisse eines Unternehmens und neue vorkonfigurierte Angebote von IBM zur Aktivierung, Bereitstellung und Verwaltung von Geräten. Die neuen IBM MobileFirst für iOS-Lösungen werden in einer exklusiven Zusammenarbeit entwickelt, die von den verschiedenen Stärken beider Unternehmen profitiert: IBMs Big Data und Analytik-Fähigkeiten mit der dahinter stehenden Kraft und Expertise von mehr als 100.000 Industrie- und Branchenberatern und Softwareentwicklern, vereinigt mit Apples legendärer Erfahrung im  Endkundengeschäft, der Hard- und Softwareintegration sowie der Entwicklerplattform. Diese Kombination wird Apps hervorbringen, die die spezifischen Aspekte wie Unternehmen und Mitarbeiter mit iPhone und iPad arbeiten, verändern können und wird es Unternehmen ermöglichen neue Ebenen an Effizienz, Effektivität und Kundenzufriedenheit zu erreichen – schneller und einfacher als jemals zuvor. Als Teil des exklusiven IBM MobileFirst für iOS-Abkommens wird IBM zudem iPhones und iPads mit den branchenspezifischen Lösungen an Unternehmenskunden weltweit verkaufen.
 
Apple Store in Basel eröffnet am 12. Juli 2014 E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Mittwoch, 09. Juli 2014 19:31
Apple hat heute informiert, dass am Samstag 12. Juli 2014 der vierte Apple Retail Store der Schweiz eröffnet wird. Der jüngste Store findet sich an der Freie Strasse 47 in 4001 Basel. Künftig ist er von Montag bis Freitag von 9.00 - 18.30 Uhr und am Donnerstag und Freitag von 9.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Am Samstag ist er von 9.00 bis 18.00 Uhr offen.
 
iPod-Modelle günstiger E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Montag, 30. Juni 2014 19:39
Apple hat bekannt gegeben, dass das 16GB-Modell des iPod touch ab sofort in lebendigen Farben und mit einer 5-Megapixel iSight Kamera für nur CHF 229.- erhältlich ist. Die komplette iPod touch-Produktfamilie bietet die 5-Megapixel iSight Kamera mit der Möglichkeit zur 1080p HD Videoaufnahme, das brillante 4-Zoll Retina Display, den A5 Chip von Apple und die FaceTime Kamera. iPod touch kommt in einem hauchdünnen und leichten eloxierten Aluminium Design und ist in den Farben Blau, Gelb, Pink, Silber, Spacegrau und als (PRODUCT) RED erhältlich. iPod touch gibt es als 16GB-Modell für CHF 229.-, als 32GB-Modell für CHF 279.- und als 64GB-Modell für CHF 329.-.
 
Apple Store Basel bestätigt E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Mittwoch, 25. Juni 2014 20:40
Apple hat heute die Eröffnung des Apple Stores in Basel bestätigt. An der Baufassade hängt ein Apple Logo mit dem URL auf Apple Homepage der Retail Stores. Ein offizielles Eröffnungsdatum hat Apple aber noch nicht genannt.
 
Neuer Einsteiger iMac E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Donnerstag, 19. Juni 2014 20:42
Apple hat heute einen neuen 21,5-Zoll iMac vorgestellt, der ab CHF 1’199.- den weltweit führenden All-in-One-Desktopcomputer noch erschwinglicher macht. Im unglaublich dünnen Design, mit einem brillanten Display, Core i5-Prozessoren und dem weltweit fortschrittlichsten Betriebssystem ist der neue iMac das perfekte Einstiegsmodell eines Mac Desktop. Der neue 21,5-Zoll iMac verfügt über einen 1,4 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten von bis zu 2,7 GHz, Intel HD 5000 Grafik, 8GB Speicher und eine 500GB Festplatte. Alle iMac-Modelle unterstützen 802.11ac Wi-Fi der nächsten Generation und haben zwei Thunderbolt- und vier USB 3.0-Anschlüsse für sehr gute Erweiterbarkeit und Unterstützung von hochperformantem Zubehör. iLife und iWork sind beim Kauf eines jeden neuen Mac kostenlos. iLife ermöglicht das Bearbeiten der Lieblingsvideos mit iMovie, das Erschaffen neuer Musik und Erlernen von Klavier und Gitarre mit GarageBand sowie das Organisieren, Bearbeiten und Teilen der besten Fotos mit iPhoto. Die iWork Produktivitäts-Apps Pages, Numbers und Keynote vereinfachen das Erstellen, Bearbeiten und Teilen von Dokumenten, Tabellenkalkulationen und Präsentationen. Die Beta-Version von iWork für iCloud ermöglicht es ein Dokument auf einem iPhone oder iPad zu erstellen, auf dem Mac zu bearbeiten und daran gemeinsam mit Freunden weiter zu arbeiten, sogar wenn diese an einem PC sitzen. Der neue 21,5-Zoll iMac ist ab heute verfügbar. Ab CHF 1’199.- inkl. MwSt. verfügt der neue iMac über einen 1,4 GHz Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 2,7 GHz, 8GB Speicher und eine 500GB Festplatte. Zu den Konfigurationsmöglichkeiten gehören eine 1TB Festplatte, ein 1TB Fusion Drive und Flash-Speicher bis zu 256GB.
 
Swisscom und Tamedia wollen Verzeichnisdienste gemeinsam weiterentwickeln E-Mail
News - Internet Schweiz
Geschrieben von: Marcel Frei   
Dienstag, 03. Juni 2014 19:22
Gemeinsam wollen Swisscom und Tamedia ihr Verzeichnisgeschäft zu einer starken Schweizer Alternative zu Google weiter entwickeln. Nach der angestrebten Übernahme der PubliGroupe SA durch die Swisscom AG werden Swisscom und Tamedia die Unternehmen local.ch und search.ch in eine gemeinsame Tochtergesellschaft einbringen. Swisscom wird 69 Prozent an der gemeinsamen Tochtergesellschaft halten und das Unternehmen konsolidieren. Die Beteiligung der Tamedia AG wird bei 31 Prozent liegen.Sowohl local.ch als auch search.ch sollen als eigenständige Angebote im Nutzermarkt weitergeführt werden. Mit der Kooperation zwischen local.ch und search.ch entsteht die umfassendste Schweizer Verzeichnis- und Informationsplattform für Unternehmen, Privatpersonen sowie die öffentliche Hand. Gemeinsam erreichen die beiden Anbieter, die in ihrem Segment im Wettbewerb mit internationalen Anbietern wie Google stehen, jeden Monat 4,8 Millionen Internet-Nutzer in der Schweiz. local.ch ist mit der Onlineverzeichnisplattform local.ch und den Telefonbüchern Local Guide ein führendes Verzeichnisunternehmen der Schweiz. search.ch ist ein führender Schweizer Such- und Informationsdienst. search.ch bietet unter anderem ein elektronisches Telefonbuch, eine interaktive Landkarte, einen Routenplaner, einen lokalen Wetterbericht sowie das aktuelle Kinoprogramm.
 
Apple stellt iOS 8 vor E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Montag, 02. Juni 2014 20:29
Apple hat heute iOS 8 vorgestellt, die bedeutendste Version seit Start des App Store, die Nutzern unglaubliche neue Funktionen und Entwicklern die Werkzeuge zum Erstellen von erstaunlichen neuen Apps an die Hand gibt. iOS 8 bietet eine einfachere, schnellere und intuitivere Nutzererfahrung, darunter iCloud Fotomediathek, die es ermöglicht Fotos und Videos einfacher über die Geräte eines Nutzers hinweg zu geniessen; neue Nachrichten-Funktionen, um auf einfache Art und Weise Sprache, Videos oder Fotos mit nur einem Wisch zu teilen; und eine vollständig neue App für Gesundheits- und Fitnessdaten, die einen klaren Überblick der Gesundheits- und Fitnessdaten an einem Ort bietet. iOS 8 beinhaltet ausserdem vorausschauende Worterkennung für die QuickType-Tastatur von Apple; Familienfreigabe, der einfachste Weg Einkäufe, Fotos und Kalender innerhalb eines Haushalts zu teilen; und iCloud Drive, sodass man Dateien speichern und von überall darauf zugreifen kann. In iOS 8 ermöglichen die Fotos-App und iCloud Fotomediathek Zugang zu allen Fotos und Videos zu jeder Zeit an jedem Ort. Die Fotos eines Nutzers sind leicht zu finden und einheitlich über alle aktivierten Geräte eines Anwenders organisiert. Unterhaltungen in Nachrichten werden mit der Möglichkeit mittels eines einzigen Wischs zu kommunizieren noch intensiver. Tap to Talk ermöglicht das Teilen von Sprache und die selbe einfache Geste funktioniert für das Teilen von Videos und Fotos innerhalb von Nachrichten. Das neue vorausschauende Schreiben für die QuickType-Tastatur von Apple ist smarter und personalisierter und berücksichtigt auf intelligente Weise den Kontext, wie beispielsweise wer der Empfänger ist und in welcher App man gerade schreibt. iOS 8 führt Familienfreigabe ein, eine Funktion, die es einfacher denn je macht innerhalb des selben Haushalts zu kommunizieren sowie Einkäufe, Fotos und Kalender zu teilen. Familienmitglieder können die iTunes-, iBooks- oder App Store-Einkäufe der Angehörigen durchstöbern und herunterladen. Bis zu sechs Mitglieder können daran teilhaben, jedes mit seiner eigenen Apple ID. Eltern können Apple IDs für Kinder erstellen, die Ask to Buy beinhalten, was die Erlaubnis der Eltern für Einkäufe erfordert. Familienfreigabe hält durch das Erstellen geteilter Familien-Fotostreams und geteilter Kalender automatisch jeden auf dem Laufenden und bietet die Möglichkeit Familienangehörige und ihre Geräte zu lokalisieren. Die iOS 8 Beta Software und das SDK sind ab sofort für Mitglieder des iOS Developer Program auf developer.apple.com erhältlich. iOS 8 wird in diesem Herbst als kostenloses Software Update für das iPhone 4s, iPhone 5, iPhone 5c, iPhone 5s, iPod touch (fünfte Generation), iPad 2, iPad mit Retina Display, iPad Air, iPad mini und iPad mini mit Retina Display erhältlich sein.
 
Apple stellt OS X Yosemite vor E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Montag, 02. Juni 2014 20:23
Apple hat heute OS X Yosemite vorgestellt, eine leistungsstarke neue Version von OS X, völlig neu designt und mit einer frischen, modernen Optik, leistungsstarken Apps und grossartigen neuen Continuity-Features verfeinert, die das Arbeiten zwischen Mac und iOS-Geräten fliessender als jemals zuvor machen. Die neue Heute Ansicht in der Mitteilungszentrale bietet an einem Ort einen schnellen Überblick über alles, was man wissen muss; iCloud Drive befindet sich innerhalb des Finder und kann Dateien aller Art speichern; und Safari hat ein neues gradliniges Design, sodass man die wichtigsten Bedienelemente sofort zur Hand hat. Mail macht das Bearbeiten und Senden von Anhängen leichter denn je; Handoff ermöglicht es eine Aktivität auf einem Gerät zu beginnen und auf einem anderen fortzusetzen; Instant Hotspot macht die Verwendung des Hotspots des iPhone so einfach wie das Verbinden mit einem Wi-Fi-Netzwerk. Yosemite macht sogar iPhone-Telefonate auf einem Mac möglich. iCloud Drive ist direkt im Finder integriert und speichert Dateien jeglicher Art in iCloud. Safari hat ein neues gradliniges Design, das dem Nutzer die wichtigsten Bedienelemente direkt an die Hand gibt. Mail macht das Bearbeiten und Senden von Anhängen einfacher als jemals zuvor. Mit Markup kann man schnell Formulare ausfüllen und unterzeichnen und sogar Bilder und PDFs innerhalb von Mail kommentieren. Die Continuity-Funktionen in Yosemite machen Mac und iOS-Gerät zu perfekten Gefährten. Sobald sich iPhone oder iPad in der Nähe des Mac befinden, ermöglicht Handoff den Beginn einer Aktivität auf einem Gerät und die Übertragung an ein anderes. Instant Hotspot macht die Verwendung des Hotspots des iPhone so einfach wie eine Verbindung zu einem Wi-Fi-Netzwerk.³ Ab sofort werden sämtliche SMS- und MMS-Nachrichten, die zuvor ausschliesslich auf dem iPhone eines Nutzers erschienen sind, auf allen Geräten angezeigt. Man kann SMS- oder MMS-Nachrichten sogar direkt vom Mac senden und iPhone-Telefonate tätigen oder empfangen, indem man den Mac wie eine Freisprecheinrichtung nutzt. Die Entwickler-Vorschau von Yosemite ist ab heute für Mitglieder des Mac Developer Program verfügbar. Um dabei zu helfen OS X sogar noch besser zu machen, führt Apple das OS X Beta Program ein, das Kunden einen frühen Zugang zu Yosemite gewährt und sie dazu einlädt, die Version auszuprobieren und Feedback zu geben. Mac-Anwender können diesen Sommer am OS X Beta Program für Yosemite teilnehmen und sich in diesem Herbst die finale Version kostenlos aus dem Mac App Store herunterladen. Kunden, die sich für die Anmeldung interessieren, erhalten auf der Apple-Homepage weitere Informationen.
 
Apple wird Beats Music & Beats Electronics übernehmen E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Montag, 02. Juni 2014 18:58
Apple hat bekannt gegeben, dass es der Übernahme des beliebten Abonnementservice für Musikstreaming, Beats Music und Beats Electronics, dem Hersteller der bekannten Beats Kopfhörer, Lautsprecher und Audio Software zugestimmt hat. Als Teil der Übernahme werden sich die Mitgründer von Beats, Jimmy Iovine und Dr. Dre, Apple anschliessen. Apple wird die beiden Unternehmen für insgesamt drei Milliarden US-Dollar übernehmen, die Summe setzt sich aus Verkaufspreis von ungefähr 2,6 Milliarden US-Dollar und ungefähr 400 Millionen US-Dollar, die nach und nach ausgezahlt werden, zusammen.
 
Postshop mit vergünstigten iTunes-Karten E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Sonntag, 01. Juni 2014 21:14
Im Postshop sind derzeit iTunes-Karten mit einem Guthaben von CHF 50.00 für nur CHF 39.00 erhältlich. Hier geht es zum Angebot.
 
Swisscom erhöht Surfgeschwindigkeit bei Natel infinity E-Mail
News - Unternehmen Schweiz
Geschrieben von: Marcel Frei   
Donnerstag, 22. Mai 2014 12:01
Swisscom erhöht die Geschwindigkeit für die mobile Datenübertragung bei den Natel infinity Abos. Ab dem 1. Juni 2014 profitieren Kunden mit einem Natel infinity M und L automatisch von höheren Bandbreiten. Bei infinity M wird die Geschwindigkeit auf 15 Mbit/s verdoppelt, bei infinity L auf 30 Mbit/s erhöht. Damit können Swisscom Kunden künftig noch schneller mobile Datendienste nutzen – und das bei gleichbleibenden Abopreisen.
 
Swisscom macht die Festnetznummer mobil E-Mail
News - Internet Schweiz
Geschrieben von: Marcel Frei   
Donnerstag, 22. Mai 2014 11:30
Mit iO sind Swisscom Kunden jetzt jederzeit unter ihrer bestehenden Festnetznummer via Internet erreichbar, denn der Anruf wird parallel auch auf das Tablet geleitet – weltweit und ohne zusätzliche Kosten. Kunden eines Vivo Paketes bietet die neue iO-Funktion noch mehr: Sie telefonieren mit ihrer Festnetznummer und einer Internetverbindung von überall her unlimitiert in alle Schweizer Netze - auch aus dem Ausland. Der Dienst ist aktuell auf iPads verfügbar und steht Kunden mit einem Swisscom Festnetzanschluss zur Verfügung. Die Kommunikations-App kann kostenlos im App-Store heruntergeladen werden. Die App wird in Zukunft auch auf weiteren Tablets zur Verfügung stehen. Mit der Erweiterung auf Festnetznummern unterscheidet sich iO klar von anderen Diensten wie WhatsApp oder Skype.
 
Swisscom senkt die Auslandpreise E-Mail
News - Unternehmen Schweiz
Geschrieben von: Marcel Frei   
Freitag, 16. Mai 2014 03:11
Rechtzeitig zu den Sommerferien profitieren Swisscom Kunden von tieferen Mobilfunkpreisen im Ausland. Die Standardpreise fürs Telefonieren in Europa sinken per 1. Juli um 33 Prozent auf 50 Rp. pro Minute. Auch SMS verschicken und mobiles Surfen wird für Swisscom Kunden nochmals deutlich günstiger. Schweizerinnen und Schweizer wollen im Ausland ihr Smartphone nutzen, ohne an die Kosten denken zu müssen. Nachdem Swisscom im Frühling die Preise für Datenpakete weltweit gesenkt hat, folgen per 1. Juli weitere Preisanpassungen. So telefonieren Swisscom Kunden in Europa neu für CHF 0.50 statt wie bisher für CHF 0.75 pro Minute. Swisscom ist damit über 70 Prozent günstiger als ihre beiden Haupt-Mitbewerber (CHF 1.70 bis CHF 2.00/min). Wer im Ausland lieber Nachrichten verschickt, profitiert ebenfalls: Der Preis pro SMS sinkt auf CHF 0.30.
 
Apple aktualisiert das MacBook Air - Preissenkung von CHF 170.--! E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Dienstag, 29. April 2014 21:10
Apple hat heute das MacBook Air aktualisiert, mit schnelleren Prozessoren und günstigeren Preisen bietet das ultimative Alltags-Notebook ein noch besseres Preis-Leistungs-Verhältnis. Beginnend bei 979 Franken verfügt das MacBook Air über leistungsfähige Prozessoren, schnellen Flash-Speicher, 802.11ac Wi-Fi, bis zu 12 Stunden Batterielaufzeit und Apples iLife und iWork Apps, die einem alles bieten um die gesamte Arbeit zu meistern - und das über den ganzen Tag hinweg. "Mit dem MacBook Air, verfügbar ab CHF 979.-, gibt es keinen Grund, sich mit weniger als einem Mac zufrieden zu geben," sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. "Macs sind so beliebt wie niemals zuvor und heute haben wir die Leistung des MacBook Air gesteigert und den Preis gesenkt, damit noch mehr Nutzer das ultimative Alltags-Notebook erleben können." MacBook Air ist ab heute über den Apple Online Store, die Apple Retail Stores und über ausgewählte autorisierte Apple Händler verfügbar. Das 11-Zoll MacBook Air ist mit einem 1,4 GHz Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten von bis zu 2,7 GHz, 4GB Arbeitsspeicher und 128GB Flash-Speicher ab CHF 979.- inkl. MwSt verfügbar und mit 256GB Flash-Speicher ab CHF 1’179.- inkl. MwSt erhältlich. Das 13-Zoll MacBook Air ist mit einem 1,4 GHz Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten von bis zu 2,7 GHz, 4GB Arbeitsspeicher und 128GB Flash-Speicher ab CHF 1’079.- inkl. MwSt. verfügbar und mit 256GB Flash-Speicher ab CHF 1’279.- inkl. MwSt erhältlich.
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Werbung

User Login



Registrieren

Text Werbung

FlexBüro
FlexBüro - Einfach gerne Rechnungen schreiben. Auch im Team.
** Zubehör für iPhone **
Hüllen, Kopfhörer, Soundsysteme, etc.
MiniBüro
Adressen, Briefe, Offerten, Lieferscheine, Rechnungen u.s.w. spielend im Griff! MiniBüro vereinfacht die täglichen Administrations-Arbeiten enorm. Ab 450.-

Apple Newsflash

Apple erneuert MacBook Pro
Apple hat heute MacBook Pro mit Retina Display mit schnelleren Prozessoren, doppeltem Speicher in beiden Einstiegs-Konfigurationen und einem neuen, niedrigeren Preis für das Top-Modell des 15-Zoll MacBook Pro aktualisiert. MacBook Pro mit Retina Display verfügt über ein beeindruckendes hochauflösendes Display, ein unglaubliches, nur 1,8 cm dünnes Design, die aktuellsten Prozessoren und leistungsstarke Grafik sowie bis zu neun Stunden Batterielaufzeit für unglaubliche Leistung in einem erstaunlich tragbaren Design. Apple hat heute außerdem den Einstiegspreis des 13-Zoll MacBook Pro ohne Retina Display, einem bei Windows-Umsteigern sehr beliebten Modell, um CHF 150 auf CHF 1’199.- gesenkt. MacBook Pro mit Retina Display und MacBook Pro sind ab heute verfügbar. Das 13-Zoll MacBook Pro mit Retina Display ist mit einem 2,6 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,1 GHz, 8GB Arbeitsspeicher, 128GB Flash-Speicher und Intel Iris Grafik ab CHF 1’399.- inkl. MwSt. erhältlich; mit einem 2,6 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,1 GHz, 8GB Arbeitsspeicher, 256GB Flash-Speicher und Intel Iris Grafik ab CHF 1’599.- inkl. MwSt. erhältlich; und mit einem 2,8 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,3 GHz, 8GB Arbeitsspeicher, 512GB Flash-Speicher und Intel Iris Grafik ab CHF 1’949.- inkl. MwSt. erhältlich. Zu den Konfigurationsmöglichkeiten gehören schnellere Dual-Core Intel Core i7 Prozessoren bis zu 3,0 GHz mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,5 GHz, bis zu 16GB Arbeitsspeicher sowie Flash-Speicher bis zu 1TB . Das 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display ist mit einem 2,2 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,4 GHz, 16GB Arbeitsspeicher, 256GB Flash-Speicher und Intel Iris Pro Grafik ab CHF 2’149.- inkl. MwSt. verfügbar; und mit einem 2,5 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten von bis zu 3,7 GHz, 16GB Arbeitsspeicher, 512GB Flash-Speicher und Intel Iris Pro und NVIDIA GeForce GT 750M Grafik ab CHF 2’699.- inkl. MwSt. erhältlich. Zu den Konfigurationsmöglichkeiten gehören schnellere Quad-Core Intel Core i7 Prozessoren bis zu 2,8 GHz mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten von bis zu 4,0 GHz sowie Flash-Speicher bis zu 1TB. Das 13-Zoll MacBook Pro ist mit einem 2,5 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,1 GHz, 4GB Arbeitsspeicher, Intel HD 4000 Grafik und einer 500GB Festplatte ab CHF 1’199.- inkl. MwSt. erhältlich.
 
Apple mit Rekord-Juni-Quartal
Apple hat die Ergebnisse des dritten Quartals im Geschäftsjahr 2014, welches am 28. Juni 2014 endete, bekannt gegeben. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 37,4 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Quartalsgewinn von 7,7 Milliarden US-Dollar bzw. 1,28 US-Dollar pro verwässerter Aktie. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 35,3 Milliarden US-Dollar sowie ein Netto-Gewinn von 6,9 Milliarden US-Dollar bzw. 1,07 US-Dollar pro verwässerter Aktie erzielt. Die Bruttogewinnspanne lag bei 39,4 Prozent, verglichen mit 36,9 Prozent im Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 59 Prozent. "Unser Rekordergebnis in einem Juni-Quartal ist durch die starken Verkäufe von iPhone und Mac und das stetige Umsatzwachstum im Apple Ökosystem getrieben worden, was sich im höchsten Wachstum beim Gewinn je Aktie seit sieben Quartalen niederschlägt," sagt Tim Cook, CEO von Apple. "Wir freuen uns unglaublich auf die bevorstehenden Veröffentlichungen von iOS 8 und OS X Yosemite, sowie auf weitere neue Produkte und Services, deren Vorstellung wir kaum noch erwarten können."