Swisscom überarbeitet Daten-Abos E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Dienstag, 30. Oktober 2012 22:45
Swisscom lanciert neue Datenabos für das Surfen unterwegs auf Tablets und Notebooks. Mit den je vier neuen Natel data Abos können Privatkunden und KMU unbegrenzt im Internet surfen: Kunden wählen das Abo nur noch nach der Geschwindigkeit aus, die für ihre genutzten Anwendungen sinnvoll ist. Bis zu CHF 30 pro Monat sparen zudem Kunden, die bereits Natel infinity, einen DSL-Anschluss oder ein Kombiangebot wie Vivo Casa oder KMU Office nutzen. Das Einsteigerabo Natel data S kostet dann nur noch CHF 9 pro Monat. Auch Grosskunden profitieren von neuen Daten-Angeboten. Über 600'000 Kunden haben sich bereits für die im Sommer eingeführten Smartphone-Abos Natel infinity entschieden. Mit den neuen Datenabos Natel data schliesst Swisscom an den Erfolg der Handytarife an: Zukünftig zahlen Kunden nur noch für die Geschwindigkeit, die sie für ihre Anwendungen brauchen. Wer beispielsweise mit seinem Tablet vor allem News und E-Mail lesen sowie im Internet surfen möchte, für den bieten sich Natel data S oder das Angebot für KMU Natel business data S an. Es kostet CHF 39 pro Monat. In Verbindung mit einem bestehenden oder neuen Natel infinity Abo fürs Smartphone, einem DSL-Anschluss oder einem Kombiangebot wie Vivo Casa oder KMU Office erhalten Kunden jeden Monat einen Rabatt von 30 Franken. Natel data S oder Natel business data S kosten so monatlich nur noch CHF 9. Wer auch unterwegs fernsehen und Musik streamen möchte, dem empfiehlt Swisscom hingegen das Abo Natel data M für einzeln CHF 49 pro Monat oder CHF 29 in Kombination mit anderen Produkten von Swisscom.
Bitte einloggen um einen Kommentar zu schreiben
 

Werbung

User Login



Registrieren

Text Werbung

** Zubehör für iPhone **
Hüllen, Kopfhörer, Soundsysteme, etc.
FlexBüro
FlexBüro - Einfach gerne Rechnungen schreiben. Auch im Team.
MiniBüro
Adressen, Briefe, Offerten, Lieferscheine, Rechnungen u.s.w. spielend im Griff! MiniBüro vereinfacht die täglichen Administrations-Arbeiten enorm. Ab 450.-

Apple Newsflash

Apple Music Festival London
Apple hat angekündigt, dass das Apple Music Festival im September ins legendäre Roundhouse in London zurückkehrt, um sein zehnjähriges Jubiläum mit Live-Musik zu feiern, die exklusiv von Apple Music für Fans auf der ganzen Welt ausgewählt worden ist. Das komplette Line-Up wurde heute von Julie Adenuga bekannt gegeben, der Londoner Stimme von Beats 1 - dem Radiosender von Apple Music, der täglich die beste neue Musik feiert. Im September haben die Fans dank Apple Music die Möglichkeit, durch exklusive Playlists, Neuigkeiten rund um die Musiker und Interviews abseits der Bühne ihren Lieblings-Künstlern noch ein Stück näher zu sein. Die zehn spektakulären Nächte mit Live-Auftritten werden für Apple Music Mitglieder in 100 Ländern live und auf Abruf über ihr iPhone, iPad, iPod Touch, Mac, PC, Apple TV oder Android-Gerät verfügbar sein. "Im letzten Jahrzehnt hat das Festival die bekanntesten und besten Künstler aus der ganzen Welt nach London und in die Wohnungen von Millionen von Musikfans gebracht", sagt Oliver Schusser, VIce President International Content von Apple. "Apple Music Festival 10 baut auf diesem unglaublichen Vermächtnis auf und wir freuen uns riesig über das erneut einzigartige Line-Up, um unser 10-jähriges Jubiläum zu feiern."
Das Apple Music Festival 10 findet vom 18. bis 30. September statt. Fans in Grossbritannien können an Verlosungen von Tickets auf Apple Music sowie über ausgewählte Medienpartner teilnehmen.
 
Apple erneut mit tieferem Gewinn und Umsatz
Apple hat gestern die Ergebnisse des dritten Quartals im Geschäftsjahr 2016, welches am 25. Juni 2016 endete, bekannt gegeben. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 42,4 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Quartalsgewinn von 7,8 Milliarden US-Dollar bzw. 1,42 US-Dollar pro verwässerter Aktie. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 49,6 Milliarden US-Dollar sowie ein Netto-Gewinn von 10,7 Milliarden US-Dollar bzw. 1,85 US-Dollar pro verwässerter Aktie erzielt. Die Bruttogewinnspanne lag bei 38 Prozent, verglichen mit 39,7 Prozent im Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 63 Prozent. "Wir freuen uns Ergebnisse für das dritte Quartal bekanntgeben zu können, die eine stärkere Kundennachfrage und Geschäftsentwicklung widerspiegeln als wir zu Beginn des Quartals erwartet haben", sagt Tim Cook, CEO von Apple. "Wir hatten eine sehr erfolgreiche Markteinführung des iPhone SE und wir sind begeistert über die Resonanz von Kunden und Entwicklern auf die Software und Services, die wir im Juni auf der WWDC als Vorschau gezeigt haben."