Apple weiterhin mit Rekordergebnis E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Marcel Frei   
Donnerstag, 24. Januar 2013 05:29
Apple hat gestern Abend die Ergebnisse des ersten Quartals im Geschäftsjahr 2013, welches 13 Wochen dauerte und am 29. Dezember 2012 endete, bekannt gegeben. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 54,5 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Quartalsgewinn von 13,1 Milliarden US-Dollar bzw. 13,81 US-Dollar pro verwässerter Aktie. Im Vorjahresquartal, das 14 Wochen dauerte, wurde ein Umsatz von 46,3 Milliarden US-Dollar sowie ein Netto-Gewinn von 13,1 Milliarden US-Dollar bzw. 13,87 US-Dollar pro verwässerter Aktie erzielt. Die Bruttogewinnspanne lag bei 38,6 Prozent, verglichen mit 44,7 Prozent im Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 61 Prozent. Der durchschnittlich erzielte Umsatz pro Woche lag in diesem Quartal bei 4,2 Milliarden US-Dollar, im Vergleich zu 3,3 Milliarden US-Dollar im Vorjahresquartal. Das Unternehmen hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2013 Rekordverkäufe von 47,8 Millionen iPhones erzielt, verglichen mit 37 Millionen im Vorjahresquartal. Im zurückliegenden Quartal hat Apple mit 22,9 Millionen verkauften iPads ebenfalls einen neuen Rekord aufgestellt, im Vergleich zu 15,4 Millionen im Vorjahresquartal.
Bitte einloggen um einen Kommentar zu schreiben
 

Werbung

User Login



Registrieren

Text Werbung

FlexBüro
FlexBüro - Einfach gerne Rechnungen schreiben. Auch im Team.
** Zubehör für iPhone **
Hüllen, Kopfhörer, Soundsysteme, etc.
MiniBüro
Adressen, Briefe, Offerten, Lieferscheine, Rechnungen u.s.w. spielend im Griff! MiniBüro vereinfacht die täglichen Administrations-Arbeiten enorm. Ab 450.-

Apple Newsflash

Rückrufaktion Apple Stecker
Apple hat ein freiwilliges Rückrufprogramm von Netzteilstecker-Adaptern angekündigt, die für den Gebrauch in Argentinien, Australien, Brasilien, Kontinentaleuropa, Neuseeland und Südkorea entwickelt wurden. In äusserst seltenen Fällen können betroffene Netzteilstecker-Adapter mit zwei Zinken von Apple brechen oder bei Berührung das Risiko eines elektrischen Schlags bedeuten. Diese Netzteilstecker-Adapter wurden mit Macs und diversen iOS-Geräten zwischen 2003 und 2015 ausgeliefert und waren auch im Apple Reise-Adapter-Kit enthalten. Apple hat Kenntnis von 12 Fällen weltweit. Da die Kundensicherheit bei Apple höchste Priorität hat, bittet Apple die Kunden, die einen betroffenen Netzteilstecker-Adapter haben, diesen nicht mehr zu verwenden. Kunden erfahren Details zum Austausch betroffener gegen einen neu entworfenen Adapter auf einer speziellen Apple-Internet-Seite.
 
Digitec mit Mac-Aktionen
Wie der Schweizer Online-Händler digitec informiert, bietet dieser derzeit diverse Aktionen auf Mac-Produkte an. So gibt es derzeit diverse Vergünstigungen auf MacBook- und iMac-Modelle.