Neues, grösseres iPad in Sicht E-Mail
News - Apple
Geschrieben von: Rudi Haller   
Dienstag, 29. Januar 2013 16:21

Apple erweitert unter wachsendem Wettbewerbsdruck seine iPad-Modellpalette um ein teureres Gerät mit doppelt so viel Speicher. Damit positioniert Apple seine Tablet-Computer noch stärker als Alternative zum klassischen PC. Das iPad mit einer Speicherkapazität von 128 Gigabyte soll am 5. Februar in den Handel kommen, kündigte der Konzern am Dienstag an. Der Preis liegt bei CHF 859.- für die WLAN-Variante und bei CHF 999.- für die Mobilfunk-Version. Sie sind damit jeweils 100 Euro teurer als das bisherige Top-Modell mit 64 Gigabyte Speicherplatz. Apple hatte zuletzt im Herbst das iPad-Angebot um das günstigere iPad mini mit kleinerem Bildschirm erweitert. Das Unternehmen nannte bisher keine Absatzzahlen zu den einzelnen iPad-Versionen. Über alle Modelle hinweg verkaufte Apple im vergangenen Quartal 22,9 Millionen der Tablet-Computer, wobei das iPad mini deutlich weniger profitabel ist als andere Apple-Geräte. Das teurere iPad-Modell könnte die Einbussen wieder etwas ausgleichen.

Bitte einloggen um einen Kommentar zu schreiben
 

Werbung

Banner

User Login



Registrieren

Text Werbung

FlexBüro
FlexBüro - Einfach gerne Rechnungen schreiben. Auch im Team.
** Zubehör für iPhone **
Hüllen, Kopfhörer, Soundsysteme, etc.
MiniBüro
Adressen, Briefe, Offerten, Lieferscheine, Rechnungen u.s.w. spielend im Griff! MiniBüro vereinfacht die täglichen Administrations-Arbeiten enorm. Ab 450.-

Apple Newsflash

Apple mit erneutem Rekordergebnis
Apple hat heute die Ergebnisse des dritten Quartals im Geschäftsjahr 2015, welches am 27. Juni 2015 endete, bekannt gegeben. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 49,6 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Quartalsgewinn von 10,7 Milliarden US-Dollar bzw. 1,85 US-Dollar pro verwässerter Aktie. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 37,4 Milliarden US-Dollar sowie ein Netto-Gewinn von 7,7 Milliarden US-Dollar bzw. 1,28 US-Dollar pro verwässerter Aktie erzielt. Die Bruttogewinnspanne lag bei 39,7 Prozent, verglichen mit 39,4 Prozent im Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 64 Prozent. Das Wachstum wurde durch Rekordverkäufe von iPhone und Mac in einem dritten Quartal sowie absoluten Rekordumsätzen bei Services und der erfolgreichen Markteinführung der Apple Watch getrieben. "Wir hatten ein erstaunliches Quartal mit einem Umsatzwachstum beim iPhone von 59 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, starken Verkäufen beim Mac, absoluten Rekordumsätzen bei Services, getrieben durch den App Store, und einem grossartigen Start der Apple Watch", sagt Tim Cook, CEO von Apple. "Die Begeisterung für Apple Music ist unglaublich gewesen und wir freuen uns in diesem Herbst iOS 9, OS X El Capitan und watchOS 2 an unsere Kunden herauszugeben."
 
Apple stellt neuen iPod touch vor
Apple hat heute den bisher besten iPod touch vorgestellt und ein neues Line-Up von Farben für alle iPod-Modelle inklusive Spacegrau, Silber, Gold, Pink und Blau präsentiert. Den ultraportablen iPod touch zeichnen eine neue 8-Megapixel iSight Kamera für wunderschöne Fotos, eine verbesserte FaceTime HD-Kamera für noch bessere Selfies, der von Apple entwickelte A8 Chip mit zehnmal schnellerer Grafikleistung für ein umfassenderes Gaming-Erlebnis und verbessertes Fitnesstracking durch den M8 Motion Coprozessor aus. Über den kürzlich vorgestellten Apple Music-Dienst können Mitglieder von den weltweit talentiertesten Musikexperten kuratierte Playlisten geniessen, mit Beats 1 – dem weltweiten Radiosender, der 24/7 sendet – am Puls der Zeit der Musikkultur bleiben  und Backstage-Fotos und -Videos kommentieren oder liken, die direkt von dem Lieblingskünstler über Connect geteilt wurden. Der neue iPod touch kostet CHF 229.- inkl. MwSt. für das 16GB-Modell, CHF 279.- inkl. MwSt. für das 32GB-Modell und CHF 329.- inkl. MwSt. für das 64GB-Modell. Die komplette iPod-Familie in seinen neuen fünf Farben ist ab heute über den Apple Online Store, die Apple Retail Stores und ausgewählte autorisierte Apple Händler verfügbar.